#21
Acki hat geschrieben:Das man bei abgezogenem Unterdruck die Zündung einstellen muss weiß ich sogar :oops:


Nicht nur das, der Unterdruck an dem besagten Schlauch ist einfach falsch...
Im Stand hoher Unterdruck und beim fahren keiner...
Sollte für die Zündung genau andersrum sein.
Das ist deswegen so, weil es generell 2 Unterdruckanschlüsse gibt, VOR und HINTER der Drosselklappe...

Man merkts auch, wenn der Motor läuft, kann man ja mal den Schlauch abziehen und den Finger draufhalten, da merkt man den Unterdruck...



.
:angel:

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#22
Hallo Leute,

ich will keinen neuen Thread eröffnen, nachdem ich mich mittels SUFU nun ausführlich durchs Forum durchgelesen habe. Dieser (uralt Thread) ist sehr gut passend. Es geht um die kontaktlose Marelli-Zündung von Henk Martens, welche ich mir eben (gebraucht) erworben, aber noch nicht in Händen, habe.

Wie zuletzt von Usern beschrieben, scheint das mit den (Unterdruck-)Schläuchen wahrlich etwas merkwürdig. Laut Beschreibung von Henk geht dieser Schlauch von der Unterdruckdose zum Luftfilterkasten und zugleich (mittels T-Stück) auch zum Vergaser. Jedoch ist am DATR-Vergaser (X1/9 original) definitiv kein Unterdruckanschluss unter (hinter) der Drosselklappe vorhanden (geöffnet). Vielmehr ist bloß ein Anschluss über (vor) der Drosselklappe vorhanden, welcher jedoch für die Öldunstansaugung aus dem Luftfilterkasten (ergo Kurbelwellenblock) vorgesehen ist. Der DATR hat bekanntlich keinen –geöffneten- Unterdruckanschluss, weil der Vergaser X1/9 orig. ja auch keine Unterdruckdose am Verteiler hat und eben per Fliehkraftverstellung gearbeitet wird.

Insofern erscheint mir der von Henk beschriebene Anschluss (nämlich der Zusammenschluss von Unterdruck und Öldunstabfuhr) irreführend bzw. frage ich mich wofür die Unterdruckdose am Henk-Verteiler überhaupt montiert wurde. Hat der Marelli-Verteiler von Henk etwa keine Fliehkraftverstellung? Muss er wohl haben, weil Unterdruck über die Öldunstansaugung (über der Drosselklappe) kann meines Erachtens nicht korrekt einwirken. Hat der Henk-Verteiler Fliehkraft und Unterdruck? Doppelt gemobbelt?

Der Verkäufer hat mir jedenfalls erklärt, dass die Anlage sehr gut gelaufen ist. Nachdem bereits viele die kontaktlose Zündung von Henk fahren, nehme ich einmal an, dass auch viele gemäß Henk-Anleitung eingebaut haben und zufrieden damit fahren. Gibt es hier im Forum Fahrer, welche den Unterdruckschlauch separat (korrekt) an einem richtig situierten (geöffneten) Unterdruckanschluss des Vergasers angeschlossen haben?

Meines Erachtens sollte der Schlauch von der Unterdruckdose direkt zu einem wahren Unterdruckanschluss unter (hinter) der Drosselklappe am Vergaser gehen und ein weiterer, separater Schlauch von Luftfilterkasten an den Öldunstabsaugungsanschluss über (vor) der Drosselklappe gehen. Verteiler Unterdruck und Öldunstabsaugung sind doch zwei unterschiedliche Themen.

Frage 1: Erfahrungswerte zu Anschluss gemäß Henk-Anleitung erbeten!

Frage 2: Erfahrungswerte mit abgezogenem Schlauch an der Unterdruckdose versus angesteckten Schlauch an der Unterdruckdose vorhanden? Wie wirkt sich ein etwaiger Unterschied aus?

Frage 3: Erfahrungswerte, sofern vorhanden, mit korrekt angeschlossenem Unterdruckschlauch unter (hinter) Drosselklappe vorhanden? Hierfür müsste der orig. X1/9 Vergaser mit einem Unterdruckanschluss bestückt bzw. durch einen anderen Weber-Vergaser ersetzt worden sein.


Terminal1968

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#23
Hi, wenn du einen originalen X Vergaser hast, und du willst UNBEDINGT diesen Unterdruckanschluss, dann musst du leider ein Loch in den Vergaser bohren. Die Bohrung ist schon quasi vorgefertigt, man muss es nur "vollenden"...

Aber wirklich brauchen muss man das nicht. Einfach ablassen, die mechanische Verstellung tut das auch...

Ich hab schon ein paar Vergaser umgebaut, das funktioniert...


.
:angel:

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#25
Hallo,

vor der gleichen Frage stehe ich auch, wie genau funktioniert das Unterdrucksystem am 1500er 34 DATR 7/250???


In dem Vorgängerbeiträgen wurde meines Erachtens einiges vermischt, grundsätzlichgilt:

Fliehkraft: verstellt Zündung mit steigender Drehzahl nach früh.
Unterdruck: verstellt bei niedriger Last, also fast geschlossoner Drosselklappe nach früh. Sollten im Leerlauf so ca 10 bis 15°KW sein.

Nun habe ich an einem 2ten Vergaser mal den Abgang der Unterdruckversorgung angeschaut/ durchgepustet. Das Röhrchen unterhalb der Beschleunigerpumpe geht definitiv hinter die Drosselklappe, ich konnte aber keinerlei Systematik erkennen, das diesen Kanal bei sich öffnender DK wieder verschließt.

Somit wäre der Kanal meiner Meinung nach brauchbar für eine Unterdruckverstellung des Zündverteilers, aber meines Erachtens funktioniert dann der Bypass von der Kurbelgehäuseentlüftung nicht, denn ohne Rückschlagventil ziehe ich nur Falschluft.

wer weiß hier mehr? Die Tage komme ich leider nicht dazu, ein paar Untersuchungen am lebenden Objekt zu machen...

Wenn jemand eine Detailzeichnung vom 1500er Vergaser hat, freue ich mich auch. Vom 1300er habe ich eine detaillierte, aber die hilft mir nicht weiter.

allen frohe Weihnachten
Hans

Bild

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#27
Hallo,

Wo muss ich denn bohren, und was für ein Anschlussstück stecke Ich da rein? Hat da jemand ein Foto?

Hab über die Feiertage mir noch 1300er und 1500er Vergaser genauer angeschaut:
Beim 1300er DMTR Vergaser geht der Anschluss an den Zündverteiler mit einem T-Stück an der Choke Pumpe.
Beim 1500er DATR muss gebohrt werden...

Viele Grüße
Hans

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#28
Wer auch immer sagt, es muss da gebohrt werden, hat das System nicht verstanden.
Bei der niedrigen Drehzahl im Leerlauf spielt die Unterdruckverstellung keine Rolle, falls da überhaupt irgendwas verstellt wird.
Es zählt bei höherer Drehzahl einzig der Unterdruck im Ansaugweg. Da wo das Gemsich gebildet wird. Und das ist im Venturirohreinsatz unter der Drosselklappe.
Also kann man den Stutzen im Bild von Giacomo getrost verwenden.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#29
Hallo Manfred,

so ganz verstehe ich deine Antwort nicht.

- Ich denke auch, dass ich den Anschluss verwenden kann, aber nicht in Kombination (also T-Stück) mit dem Anschluss an die Kurbelgehäuseentlüftung wie er original angeschlossen ist. In dieser Konfiguration kann kein Unterdruck aufgebaut werden. (Ich messe auch keinen). Wenn ich die KG-Entlüftung so lassen will, muss ein 2ter Anschluss her.

- Du schreibst: "Bei der niedrigen Drehzahl im Leerlauf spielt die Unterdruckverstellung keine Rolle, falls da überhaupt irgendwas verstellt wird."
Von anderen Motoren, z.B. VW- Luftboxer aus Käfer und Co, wird gerade im Leerlauf ca 10-bis 15° verstellt, da bei geschlossener Drosselklappeder maximale Unterdruck anliegt. Funktioniert das System im Fiat anders?

- Von Kennfeldzündungen kenne ich es auch so, dass wenn man den Zündwinkel über Last und Drehzahl aufträgt, das so aussieht:
-weniger Last, also Klappe zu => Zündung nach früh
- mehr Drehzahl => Zündung nach früh

schönen Abend, viele Grüße
Hans

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#31
Also...
Ich versuche, das nochmal zu erklären...

Bitte berichtigt mich, falls ich falsch liege...

1.
Der vorhandene Unterdruck Anschluss (seitlich) ist für die Kurbelgehäuse Entlüftung, wenn im Standgas die Klappe ZU ist, das dort mit einem Unterdruck der vorhandene Überdruck abgezogen werden kann...
Fazit: Klappe ZU, Unterdruck vorhanden!!
Das habe ich auch schon mit einem Unterdruckmesser selbst gemessen!!

2.
Der benötigte Unterdruck für die beschriebene Zündanlage (und viele andere auch, aber NICHT ALLE!!!!!) benötigt im Standgas KEINEN Unterdruck, aber sobald man die Drosselklappe (DK) öffnet, sollte ein Unterdruck aufkommen (DK Stellung über Unterdruck)
Das kann man messen, z. B. an dem Einspritzer, unterhalb der DK, der kleine Unterdruckanschluss.
Fazit: Klappe ZU, KEIN Unterdruck, DK wird geöffnet, Unterdruck steigt an.
Auch das habe ich mit einem Unterdruckmesser nachgemessen!!!

3. So ein Vergaser wird in viele Modelle eingebaut, je nach Modell und Einsatz mit verschiedenen Bohrungen...
Der Vergaser vom X hat diesen Anschluss NICHT!!!, wohl aber die vorbereitete Bohrung.
Wenn man weiß, welche Bohrung man öffnen muss, um den gewünschten Unterdruck zu bekommen, muss man das halt aufbohren...
Oder einen Vergaser besorgen, der das schon hat... Aber dann viel Spass bei der Bedüsung...
In diese Öffnung passt, vom Durchmesser, der gleiche Anschluss wir der schon vorhandene.
Also wenn man noch einen Vergaser rumliegen hat, den Messinganschluss rausziehen, und dann für den Umbau verwenden.

Ich habe das schon an 2 Vergasern gemacht und weiß, das es funktioniert.
Wenn jemand solch einen Umbau noch nicht gemacht hat, möge er sich bitte bedeckt halten, mangels Erfahrung...

Falls ich irgendwo falsch liege oder falsch beschrieben habe, bitte ich um eine sachliche Korrektur...

Besser kann ich das jetzt leider nicht mehr beschreiben...



.
:angel:

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#32
Man muss einfach unterscheiden, was man hat.
Die ganzen Digiplexen und Mikroplexen ziehen ihren Unterdruck der Einfachheit halber ganz einfach nach der DK. In Tipo/Tempra sogar als Abzweig beim Anschluss des BKV. Beim Turbo sowieso, da soll der Ladedruck ja draussen bleiben wenn die DK zu ist.
Ebenso die Kontaktlosen Zündungen in Uno und Co mit ihen einfachen Einspritzungen.
Diese Zündungen sind dafür ausgelegt, nach der Dk angeschlossen zu werden.
Bei älteren Varianten kann das durchaus auch der Fall sein dass hier ein Vergaser mit Zug oben an der DK verbaut war. Ich selber kenne da aber keine davon. Da kenne ich nur Unterbrecherzündungen mit zusätzlicher Unterdruckdose. Geben tuts die vmtl schon, könnte ich mir denken, in erster Linie ggf in Italien- und Griechenland-Versionen, wo noch bis weit in die 90er modernisierte Vergaserversionen am Markt waren...
Je nachdem, welche Zündanalge bei der "Henk-Zündung" als Spender gedient hat, ist es dann eben genauso.
Im Zweifel hilft einfach der Blick ins Werkstatthandbuch des jeweiligen Spenderfahrzeuges...

Nochmal, was die niedrigen Drehzahlen angeht: die Zündzeitpunkt-Verstellung wird in erster Linie durch den Fliehkraftversteller geregelt. Die Unterdruckverstellung überlagert das dann entsprechend, istaber eher ene Feinheit als kriegsentscheidend.
Da aber bei geringen Drehzahlen nicht die mechanische Fliehkraft-Verstellung in dem Maße "vor OT" gestellt wird, macht der "Unterdruckaufschlag" hier nicht mehr die Welt aus.

Dann - das ganze ist sicher keine Kurbelwellen-Gehäuse-Entlüftung. Diese wird mit dem dicken Schlauch dem LuFiKa und in der Folge den Ansaugöffnungen der DK zugeführt. Bei dem kleinen Anschluß war das eher eine Feinheit, dass die Motorgase im Standgas, die nicht komplett durch den DK-Spalt hineingezogen werden, sich heir nichtstauen und im Ölneben niederschlagen. Sie sollten hier etwas angesaugt werden. Was meinst nicht allzugut funktioniert hat und bei nichtverschliessenem Motor eh komplett überflüssig ist. Dieser kann getrost verschlossen werden.
Interessanter ist hier die Betrachtung, warum hier quasi ein Luft-Bypass geschaffen wurde, der die Standgas.Einstellung gerne etwas schwieriger macht.
Wenn der Anschluss zu gemacht wird (was er beim Anschluss an eine Zündung ja auch ist), dann muss etwas der DK Spalt zur Standgaseinstellung nachgestellt werden.

Interessant ist am Ende, was der Unterdruckanschluss im Standgas wirklich verstellt. Am besten einfach einmal mit und einmal ohne Anschluss abblitzen, dann sieht man den Unterschied, oer auch nicht...
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#33
Manni... Das hast du gut beschrieben...

Wenn man den Unterdruckanschluss an der DK hat, und dort kein Unterdruck ist, wenn der Motor läuft...
Dann muss man auch nichts messen.. Da passiert nix..

Wichtiger ist, wenn ich an dem "falschen" Unterdruck bin, den Motor starte, verstellt die Unterdruckverstellung Richtung FRÜH...
Wenn man jetzt die Zündung einstellt, hat man das ganze auf Spätzündung eingestellt...

Ich bin der Meinung, wenn man jetzt losfahren will, also Gas gibt, dann ist der Unterdruck weg, die Zündung geht Richtung SPÄT, was unvorteilhaft ist, weil bei mehr Sprit eigentlich früher gezündet werden soll...

Und später bei Drehzahl, wenn die Fliehgewichte arbeiten, hat man generell eine Späte Zündung..., weil ja der Unterdruck weg ist und die Zündung ja falsch eingestellt wurde...

Diese Unterdruckverstellung ist ja auch eigentlich nur gut, wenn man losfahren will, das dann kurzzeitig die Zündung Richtung FRÜH verstellt wird, und dann vom Fliehgewicht übernommen wird...
Könnte gegen ein "Losfahrloch" nützlich sein...
Ich bin der Meinung, wenn man das umbaut, fühlt sich der X etwas "Leichtfüssiger" an...
Aber das kann ich mir natürlich auch einbilden... :roll:



.
:angel:

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#34
Hallo zusammen,

Danke Manni für die Zusammenfassung. Das deckt sich dann mit meiner Einschätzung. Serien- Unterdruck-Anschluss ist brauchbar, aber nicht in Kombination mit dem Kurbelgehäuse Bypass.

Also werde ich im ersten Schritt mal diesen Anschluss verwenden und Zündung und Leerlauf einstellen.

Eingebaut ist bei mir eine Henk-Zündung. Interessehalber habe ich heute mal mit dem Mund an dem Schlauch gesaugt. Die LL-Drehzahl geht sofort um ca 200upm hoch, ich schätze das sind ca 10grad Zündung nach früh. Und die würde ich gerne nutzen, dass der Motor besser gas annimt aus Schub in Teillast.

Schönen Abend
Hans

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#35
Giacomo hat geschrieben:
9. Feb 2020, 21:00
Hallo zusammen,

Danke Manni für die Zusammenfassung. Das deckt sich dann mit meiner Einschätzung. Serien- Unterdruck-Anschluss ist brauchbar, aber nicht in Kombination mit dem Kurbelgehäuse Bypass.

Also werde ich im ersten Schritt mal diesen Anschluss verwenden und Zündung und Leerlauf einstellen.

Eingebaut ist bei mir eine Henk-Zündung. Interessehalber habe ich heute mal mit dem Mund an dem Schlauch gesaugt. Die LL-Drehzahl geht sofort um ca 200upm hoch, ich schätze das sind ca 10grad Zündung nach früh. Und die würde ich gerne nutzen, dass der Motor besser gas annimt aus Schub in Teillast.

Schönen Abend
Hans
Dann musst du ein Loch bohren...
Mit dem originalen X-Vergaser geht das sonst nicht...


.
:angel:

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#36
Möchte ja nicht unken, aber dass ich ein Loch bohren muss, wenn ich beides nutzen möchte, hatten wir ja schon....
Bloß wo (Da gibts mehrere Blindbohrungen, ich wüsste auch schon eine) und was stecke ich da rein?

Vielleicht hat jemand, der das schon mal gemacht hat, noch ein paar Infos

Schönen Abend
Hans

Re: Bilder von Kontaktloser Zündung

#37
Hier muss das aufgebohrt werden...
Wenn du noch einen Vergaser über hast, kannst du das Teil nehmen, wo der andere Unterdruck angeschlossen ist.
Hat die gleiche Größe.

Ich hab da ein 3mm Loch gebohrt, das sollte reichen.

Wenn das Anschlußstück nicht so passen will, weil es wackelt...
Ich hab es mit Loctite eingeklebt.
APDC0530a.jpg
Ich hoffe, man kann es erkennen...


.
:angel: