Kugelbolzen hinten

#1
Ich habe mir die hinteren Kugelbolzen von Bielstein zum Schrauben besorgt. Bei mir sind sie noch genietet. Jetzt hab ich ein paar Fragen : selbst die genieteten sind zusätzlich noch mit Schweißpunkten versehen. Sollen die neuen Geschraubten auch zusätzlich angepunktet werden ? Bekommt man die Buchsen des Dreieckslenkers ohne Presse heraus ? Eine Seite kann ich gegen einen Lenker tauschen den ich noch hatte und schon geschraubt war. Das herausdrücken der Nieten der anderen Seite gestaltet sich schwieriger als gedacht. Gäbe es zur Not eine Adresse zu der ich die verbliebene Seite noch schicken könnte der das schonmal gemacht hat ?
M.f.G., Ralph.

Re: Kugelbolzen hinten

#2
Wenn Du keine Presse hast, kannst Du erst die innere Hülse entfernen indem Du in den Gummi ringsum Löcher bohrst. Die innere Hülse kannst Du dann rausschlagen. Anschließend musst Du VORSICHTIG die äußere Hülse längs einsägen um sie zu entspannen. Achte aber darauf das Du den Lagersitz nicht beschädigst. Dann kannst Du mit einem passenden Pressstück die äußere Hülse ausschlagen.

Viel Spaß

Re: Kugelbolzen hinten

#3
Das Herausbekommen der Nieten ist erstmal mein Problem. Ich denke das die ab Werk mit entsprechend Dampf vernietet worden sind. Selbst wenn ich den Kopf weggeschliffen habe, sitzt sie immer noch sehr fest. Ich wollte damit zu einer Werkstatt welche eine Presse hat gehen und es so versuchen.

Re: Kugelbolzen hinten

#4
Ich glaube ihr redet aneinander vorbei.
Es geht wohl um den Austausch der äußeren Kugelgelenke der hinteren Querlenker.
Und die sind bei manchen (allen?) Querlenkern nicht nur vernietet sondern auch noch gleichzeitig mit Schweißnähten gesichert.
Weiterhelfen kann ich leider nicht, ich habe das nie gemacht.

Gruß,
Markus

Re: Kugelbolzen hinten

#5
Hallo Ralph!
Bei der Instandsetzung der Querlenker gingen bei dem einen die Nieten nach dem Abtrennen der Nietköpfen es sehr leicht mit der Presse raus. Und wie es beim X üblich ist :wink: , war es beim zweiten ein Problem. Auch Gewalt half nicht. Die Nieten haben sich unter den Nietköpfen regelrecht in die Bohrungen verhakt. Wenn Du nun mit Gewalt beigehst verbiegt der Querlenker :!:
Ich habe beide Nietköpfe entfernt und dann mit dem Dremel vorsichtig vom Nietkörper noch ca.1mm abgenommen.
Die Bohrung im Lenker dabei aber nicht erweitern :!: Nun mit Gefühl und mit Hilfe der Presse den Rest der Niete ausdrücken. Wenn's immer noch nicht will, dann mit dem Dremel weiter arbeiten. In dem Bild habe ich das mit den roten Pfeilen dargestellt
Bild


Man glaubt gar nicht, wie sich diese kleinen Ausdehnungen der Niete unter dem Nietkopf mit dem Querlenker verbinden.

Bild


Ganz wichtig :!: :!: :!: :arrow:

Die Tragarmköpfe für links und rechts sind verschieden :!:
Meine waren mit "d" (destra -rechts-) und"s" (sinista-links-) gekennzeichnet.
Gruß
Christoph
"Ich weiß genau was Sie jetzt denken, und Sie haben recht!" Nicht von mir, sondern von: Thomas Magnum ;)
Bild

Re: Kugelbolzen hinten

#7
Ich war am Wochenende in einer gut ausgestatteten Selbsthilfewerkstatt die von Polen betrieben wird. Der Chef sagte vorab schon das es ohne Bohren vielleicht nicht geht. Er hat dann einen Mitarbeiter rangepfiffen welcher es erstmal mit einer 20 t Presse versucht hat. Ich hatte eine Mutter mitgebracht welche etwas größer als der Nietkopf war. Nichts zu machen. Der Mitarbeiter hat aber keinen Affentanz aufgeführt, sondern hat dann mit Bohren und Pressen nach 20 min. und einem Knall beide Nieten herausgeholt. Die Nieten waren übrigens nicht angerostet.
Der Chef wollte dann 10 € haben und ich habe gerne 20 gegeben. Das Spiel in den Kugelköpfen war im ausgefederten Zustand nicht zu bemerken. Nur beim rütteln auf eigener Achse.
Netten Tag noch, Ralph.

Re: Kugelbolzen hinten

#8
Die Nieten der hinteren Querlenker sind eine typische form- und kraftschlüssige Verbindung und wurden relativ wahrscheinlich warm verformt. Daher verwundert es auch nicht, dass man die für Nieten typische Vorgehensweise wählen muss: ordentlich hohlbohren und dann mit Durchschlag austreiben bzw. mit Presse. (wie auch beschrieben von Ralph).
Dagegen die Schrauben der Ersatz-Kugelköpfe sind überwiegend kraftschlüssige Verbindungen. Mich würde interessieren, ob hier jemand damit schon Langzeiterfahrungen hat? Sitzen die Schrauben fest?
Der Querlenker selbst ist für die Schraubverbindung eigentlich nicht ideal aufgebaut.
Was ich zudem interessant finde ist, dass die Kugelköpfe - sofern man den Bildern der Anbieter glauben mag - teilweise ohne selbstsichernde Muttern verkauft werden. Und das mit Gewinde mit Standardsteigung. :shock:
Grundsätzlich finde ich die Preise für die beiden Kugelköpfe auch völlig überzogen. Mich wundert, dass da noch keine Nachbauten der kompleten Dreieckslenker im Umlauf sind ...

Re: Kugelbolzen hinten

#9
Hat mich auch gewundert. Die Müttern sind nicht selbstsichernd. Werde auf jeden Fall noch Sicherungslack verwenden.
Mir ist aber noch eingefallen das es bei Citroen am Hilfsrahmen auch Original Nieten gab welche im Ersatz geschraubt wurden. Der Reifenhändler, an dessen Presse ich es zuerst versucht hatte, sagte: er kenne das auch von alten Opels.

Re: Kugelbolzen hinten

#11
Für alle Die die es nicht wussten, wie ich, und das dann später lesen.
Der rechte und linke Kugelbolzen ist nicht identisch. Man kann es eigentlich auch nicht verkehrt herum einbauen. Man könnte nur schnell auf die Idee kommen das die Teile nicht präzise gebohrt worden sind, denn es passt nur um ca. 1mm nicht verkehrt herum.

Re: Kugelbolzen hinten

#12
Goldi hat geschrieben:Ganz wichtig :!: :!: :!: :arrow:

Die Tragarmköpfe für links und rechts sind verschieden :!:
Meine waren mit "d" (destra -rechts-) und"s" (sinista-links-) gekennzeichnet.


X-Autofahrer hat geschrieben:Für alle Die die es nicht wussten, wie ich, und das dann später lesen.
Der rechte und linke Kugelbolzen ist nicht identisch. Man kann es eigentlich auch nicht verkehrt herum einbauen. Man könnte nur schnell auf die Idee kommen das die Teile nicht präzise gebohrt worden sind, denn es passt nur um ca. 1mm nicht verkehrt herum.


Du bekommst die falsch rum rein :!:

Vielleicht bei Dir nicht, da sich vielleicht etwas bei der ganzen Aktion etwas verzogen hat.
Das hatte nämlich einen Grund, warum die Teile mit rechts und links bezeichnet sind.
Hoffentlich hast Du Glück, dass es jetzt zufällig stimmt......

Bemerkung: die gleichen Traggelenke werden bei irgendeinem Lancia auch verbaut, nur sind da die Bohrungen symetrisch, haben also keinen Einfluß auf die Spur/Sturz
Gruß
Christoph
"Ich weiß genau was Sie jetzt denken, und Sie haben recht!" Nicht von mir, sondern von: Thomas Magnum ;)
Bild

Re: Kugelbolzen hinten

#13
Ich hab zwar bisher erst eine Seite ausgetauscht, aber ich habe damals festgestellt dass das ursprüngliche Teil absolut symmetrisch gebohrt war, beim Neuteil hingegen die dem Gelenk nähere Bohrung asymmetrisch war, die die am Ende dagegen genau mittig. Wenn ich mich recht erinnere, waren die Gelenke nicht mit der jeweiligen Seite bezeichnet, so dass es erst mal ein Trial-and-error Spiel war herauszufinden, welche Version dem Ursprungszustand am nächsten kam.
Grüezi,
Thomas

___________________________________________
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln - dann hast Du's hinter Dir!

Re: Kugelbolzen hinten

#14
Christoph, Danke für die tolle Beschreibung. War mir immer ein Rätsel wie ich die Dinger rausbekomme. Habe es mal mit einem Testexemplar versucht, mit aller Gewalt war nichts zu machen. hab es dann irgendwann rausgeflext und beiseite gelegt. Nun kann ich mein Werk ja vollenden! :)

Ciao Jo.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Re: Kugelbolzen hinten

#16
HI Goldi ! Ich meinte das man sie nicht falsch herum einbauen kann. Fehlt aber nur ein 1 mm.
Ich hatte es geschafft den Kopf abzubohren / schleifen ohne den Träger nur zu berühren. Die herausgedrückte Niete war glatt und metallische Blank ! Also eine wirklich absolut dichte Verbindung. ( bin leider viel zu blöd um hier ein Foto einzustellen )

Re: Kugelbolzen hinten

#19
Hallo, liebe Gemeinde ;-)
diese arbeit steht bei mir nun auch an........................
Wo habt ihr den Kugelkopf bezogen ?
Gibt es hier einen Shop, wo man die Dinger (brauche eigentlich nur rechts) beziehen kann.
Im Ebay ist ein Paar eingestellt für 348.- Euro !!! :-(
Danke für Info !
Liebe Grüße
Andreas