#261
Mit normaler Motorisierung bei einem X, bewegt der sich nicht mehr, wenn Du die Walzen draufspannst :mrgreen:

BTW: Was bedeutet dann auf den Ami-Reifen 22.0x9.0x13
Bild

#262
22" Reifendurchmesser ? 9"Breite 13"Innenduchmesser ?
Kommt das hin ?

22" = 0,5588m
Zuletzt geändert von ziploader am 19. Okt 2005, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
cu
marcus


Bild

.. der seine X verkauft hat.
----------------------

#263
Das ist keine Ami-Größe, sondern eine Rennreifen-Größe.
Ich glaube es bedeutet

22" Gesamtdurchmesser
9" Breite der Lauffläche
13" Felge.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

#265
Ulix hat geschrieben:Das ist keine Ami-Größe, sondern eine Rennreifen-Größe.
Ich glaube es bedeutet

22" Gesamtdurchmesser
9" Breite der Lauffläche
13" Felge.


Genau das bedeutet es. Normalerweise wird erst die Breite, dann der Reifendurchmesser und dann der Felgendurchmesser angegeben, also 9.0/22.0x13. Das müsste ein Diagonalreifen sein, Radialreifen werden in mm angegeben, z.B. 230/550 R 13 (der entspricht etwa dem 9.0/22.0x13).

Ne ganz gute Auswahl gibt es bei Dieter Knüttel vom Avon Renndienst.

Gruß, Alex
http://www.x19world.de

#266
Ich habe übrigens bemerkt, dass 2 der Felgen wohl die originalen vom X1/9 gewesen sein müssen. Das sind die, die schwarze Strebenfläche und Silberne Kanten und Ränder auf diesem babyblau hatten. Das sind auch diese mit der Beschriftung I Lx13. Die andere 2 sind anders lackiert gewesen und dort steht 9x13 drauf.
Eventuell sind die anderen von den 128ern ?

Edit..: Die von den 128er sahen doch genauso aus....
was habe ich denn da noch im Gedächtnis :mrgreen:
Bild

#267
Gleiche Felgen in unterschiedlichen Größen sind oft ziemlich anders.

Boah.

Den Satz muß man nochmal lesen. Ich glaub' den laß ich mir schützen...

Oder ich werd' Politiker.

Anyway, bei dem Satz Revos die ich neulich gekauft hatte, waren etliche Unterschiede zwischen den 7" und den 8" Felgen zu finden.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

breit?

#268
Ulix hat geschrieben:Anyway, bei dem Satz Revos die ich neulich gekauft hatte, waren etliche Unterschiede zwischen den 7" und den 8" Felgen zu finden.


Hi Ulix,
willst Du nächste Saison unter die Extremisten (tiefer, breiter, härter...) gehen, oder nur die Stuttgarter Slalomszene ein wenig aufmischen? :roll:

#270
Hi Ulix
San ma scho wida bei meine Ex Felgen :sleeping: und vom Thema leicht abgewichen :schild_hm:

Ciao Heinz
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." (Walter Röhrl)

Ciao Scorpi
Bild

#271
Wenn sich jemand fürs Fia Renn-Reglement von 1971-1975 interessiert,
dann kann er mal die Zusammenfassung von Alex auf meiner Fili-Homepage anschauen.

http://fili.project-x19.de/index.php?option=com_content&task=view&id=41

Wie gesagt es ist eine Zusammenfassung, die unsere lieber Alex mal gemacht hat, weil man die originale Fassung als Normalsterblicher nicht lesen kann :mrgreen:

Demnach, kann man auch sehr gut erkennen, was original war und was im Lauf der Jahre an #447 rangeschraubt bzw. geändert wurde.
Der Tank vorne zum Beispiel war nicht erlaubt. Wie man auch einem Bild von Valtellina Racing erkenne kann, wurde noch hinten der Kraftstoff mit einem riesen Kanister eingefüllt..........

Danke Alex für die Arbeit.
Bild

#272
Ich habe gerade von Fornera ne Email bekommen:
Valtellina Racing ist damals nicht die komplette GT Meisterschaft mitgefahren.
Laut seinen Angaben ist Fornera unter Valtellina Racing

in Zeltweg (Österreich) (2. Platz)
Nürburgring (4. Platz)
6 Stunden von Monza (1. Platz)
gefahren.

Dabei hat er zumindest Hockenheim nicht aufgezählt.

Dies Bild mit der Nr. 88 ist laut seinen Angaben in Zeltweg gemacht worden.
Bild


Dieses Bild ist von einem Rennen in Monza, aber nicht die 6 Stunden von Monza. Also wahrscheinlich wohl Trofeo Amando Bevilaqua, Monza.
Bild


Außerdem habe ich ihn gefragt, warum er auf der Targa Florio unter Flagge von "Citta dei Mille" gefahren ist. Antwort darauf: Valtelinna Racing sei ein Team gewesen und Citta dei Mille eine Scuderia. Was jetzt genau der Unterschied ist, weiss ich nicht.
Jedenfalls ist das so, weil der Inhaber von Valtelinna Racing damals aus Bergamo kam und der Sitz der Scuderia Citta dei Mille auch dort war.

Dieser Pantera von der Scuderia Citta dei Mille hat das gleiche Band, wie auch der der Valtellina Racing X1/9 auf dem Dach.
Bild

Bild


Fornera ist übrigens auch mit dem gleich motorisierten Filipinetti 128 Rennen gefahren.

Während der Rennsaison 1974 veränderte Valtellina Racing den X1/9.
Es wurde so einiges ausprobiert und verändert. Darunter auch Spoiler, Fahrwerk und Wasserkühlung/Abgasanlage?.(tipo di scarico - type of drainage - Art der Entwässerung)

Bild
Bild

#274
Durch meine kleine Filipinetti-Kolumne im Insider hat sich ein Club-Mitglied bei mir gemeldet.
Er hat einen super Bericht aus dem britischen Magazin "Motor" vom 7.April 1973 ausgegraben.
Dieser Artikel ist übrigens in dem Buch "Road Tests & Articles" Fiat X1/9 Vol. 2! Wieso sagte mir das niemand :mrgreen:

Der Artikel ist natürlich in Englisch, aber verrät uns so einiges über das Fahrzeug.
Es wird unteranderem bestätigt, dass zwischen Dallara und Filipinetti ein Wissensaustausch stattfand und dass der Motor zunächst nur für Versuche und als "Attrappe" geliehen war.
Er sollte aber später wohl eingesetzt werden.
Für die ersten Rennen sollten aber die altbewärten Filipinetti 128er Motoren eingesetzt werden.
Es wurde auch ein Colotti Tipo 141 5-Gang-Getriebe eingesetzt!

Für die, die nicht so gut Englisch können, werde ich es in den nächsten Tagen mal übersetzen.

Bild

Bild



>>>>Zum Artikel
Bild

Warum ?

#275
Hallo,

vermutlich weil jeder glaubt, Du wüßtest schon soo viel mehr als in den normal zugänglichen Veröffentlichungen steht.

Kannste halt mal sehen.

Servus Andreas
ICH LENKE, ALSO BIN ICH

#277
Ich habe vorhin mal ein bißchen in meinen Unterlagen herumgeblättert.

Da viel mir dieses Bild vom Autosalon in Genf auf:

Unten in der Ecke links ist der Filipinetti X1/9.
Die auf der linken Seite stehende, stolz grinzende Person, mit den Händen auf dem Rücken, ist der Vater des Filipinetti X1/9: Mike Parkes
Und neben ihm steht sein Chef, der Patron: Georges Filipinetti
Aber kennt irgendjemand die 2 anderen auf der rechten Seite?
Waren das event. auch irgendwelche wichtige Personen?

Bild
Bild

#278
Hi Dierk,

geiles Foto! :wink:

Der ganz rechts, der so unverschämt grinst und die Hände vor dem Bauch hat, scheint Mario Colucci zu sein, der Abarth-Konstrukteur. Parkes schaut auch gerade in seine Richtung, wer weiß welcher der hohen Herren hier ein Witzle gerissen hat :wink:

Gruß, Alex
http://www.x19world.de

#279
Nachdem ich nun diese echt scharfen Bilder vom ehemaligen Rennfahrer Villa aus Puerto Rico bekommen habe (siehe: http://www.x1-9.org/forum/abcdefgh.php?t=5061 ) ist mir in der kleinen Runde der Stuttgarter Fraktion etwas sehr interessantes aufgefallen, was mir zuvor einfach entgangen war.

Wenn man sich mal den Grill auf dem Filipinetti beim Autosalon in Genf anschaut, kann man erkennen, dass der oberen Bereich des Grills rot lackiert ist!
Bild


Ein paar Jahre später bei dem Filipinetti in Puerto Rico ist dieser rote Streifen ebenso noch zu sehen :D
Bild


Durch diese Tatsache bin ich mir nun noch sicherer, dass #447 der einzig gebaute Filipinetti X1/9 ist und nicht etwa, der nachgebaute von Valtelinna Racing, was ja nicht völlig ausgeschlossen wäre.
Bild