Farbtöne der Fiat / Bertone X 1/9

#1
Farbtöne und deren Mischrezepte

Seit geraumer Zeit arbeitet Thomas Winkler und meine Wenigkeit, wie man so schön sagt, im stillen Stübchen, an den verschiedenen Mischrezepturen der X 1/9 Farbtöne.
Wie einige von Euch sicher wissen, dürfen ab 2007 nur noch wasserlösliche Lacke verwendet werden.
Die Umstellung der verschiedensten X 1/9 Farbtöne bereitet große Probleme.
Vorgesehen war, Euch eine fertige Tabelle zu präsentieren. Dies ist jedoch ohne Euere Mithilfe nicht mehr möglich. Insbesondere die letzten Jahre ! bereiten erhebliche Probleme. Opeltöne- Alfatöne ect.- ect.

Nun zu meinem Aufruf, oder besser zu meiner Umfrage.

X 1/9 Fahrer welche im hinteren Kofferraum ihres X 1/9 ( aller Baujahre ) noch die originale Farbtonnummernplakette / n ( manchmal zwei ) vorfinden, bitte ich, den kompletten Text und die komplette Nummer evt. mit Buchstabenkombination, zusammen mit der kompletten Fahrgestellnummer als PM an mich ( K. H. W. ) zu senden.

Lohn der Mühe ? Eine kompett neue Farbtontabelle samt Mischrezepturen.

Wir sind für jede PM dankbar.

X 76 und K. H. W.
Karl - Heinz Welter

BERTONE X 1/9 CLUB DEUTSCHLAND

#2
Also meine Plakette ist schon weg.
Aber auf meinem Produktions-Laufzettel steht für die Seriennummer 160509: Nero 601 (müßte schwarz sein, wenn ich mich nicht irre :mrgreen:)
Bild

#3
Hallo,

denkt bitte daran eine PM an K.H.W oder an mich zuschreiben.

Nicht die Daten über das Forum veröffentlichen!!

Ach so, ich habe außerdem meinen Forumnamen auf X76 geändert, also nicht mehr X78. Dies zu eurer Information.

Gruß Thomas Winkler

wird später nach gereicht

#4
Hallo Karl-Heinz und Thomas
ich habe heute nachmittag den X in die Garage gestellt. Wir fahren nun in den Urlaub. Sobald ich dann zurück bin, werde ich sie Euch mailen. Mal sehen ob sich ein paar X an der französischen Atlantikküste sehen lassen.
Gruss
Werner
Gruss

Werner

A little bit sideways
Bild


Meine Texte können auch Ironie enthalten

Farbtöne

#6
Thomas hat noch mal darauf hingewiesen: Bitte sendet eine PM. Sonst wird das hier im Geflüster eine ellenlange Liste, in der sich sowieso niemand zurechtfindet. Und die vielleicht, man ist ja lehrreich,wenns zu viel wird abstürtzt. Siehe Fahrgestellnummern.
K.H.W.
Karl - Heinz Welter

BERTONE X 1/9 CLUB DEUTSCHLAND

Farbtöne

#7
Hallo X-Gemeinde,

den Aufruf, mit den Farbcodes, läßt zu wünschen übrig.

Es kann nicht sein, das das Interesse dafür nicht vorhanden ist. Aber wenn es darum geht, das ein X neu lackiert werden muß und man dann keine Mischformeln mehr (beim Lackierer) hat, ist das Geschrei groß.

Karl-Heinz und Ich sind sehr enttäuscht darüber, das hier keine Reaktionen kommen. :cry:

Wir wollen Euch ja nur helfen, wenn es Probleme beim Lackierer gibt, bezüglich der Mischformeln. Außerdem wird ab 2007 nur noch mit Wasserlack lackiert und dafür müssen wir jetzt vorarbeiten.

Also denkt bitte an die PM an Karl Heinz oder an mich. :wink:

Mischfomel ?

#8
Hallo Karl-Heinz, hallo Thomas,

wollte euch am Wochenende dazu noch was Fragen, hab es dann aber vergessen.
Ich stehe einfach etwas auf der Leitung.
Gut: Ab 2007 dürfen keine lösemittelhaltigen Lacke mehr verarbeitet werden. Die Rezepturen für die Lacke die beim X verarbeitet wurden enthalten Lösemittel.
Es müssen also die Rezepturen auf wasserlösliche Lacke umgeschrieben werden. Soweit hab ich das begriffen.
Was aber nützt die Angabe der Farbnummer in Verbindung mit Fahrgestellnummer von der grünen Plakette im Kofferraum ?
Die Farbnummern sind doch hinlänglich bekannt, ebenfalls der ca. Zeitraum in dem diese Farben verarbeitet wurden.
Wozu also diese Angabe.
Ober was kann man aus diesen Angaben noch entnehmen, dass diese benötigt werden ?

Servus
Andreas
ICH LENKE, ALSO BIN ICH

x

#9
Also Andreas,

die letzten Modelle vom X, sind mit dem Opel Astra baugleich gebaut worden. Diese Farben sind mit Opel-Codes versehen worden und somit fangen diese auch mit L ... an.
Diesen Fall hatte ich bereits schon und ich konnte einem X-Fahrer nach langem Suchen helfen.
2007 darf nur noch Wasser-Lack verwendet werden. Die Lackherstellern stellen die Mischformeln für Wasserlacke, nur noch bis 1985 rückwirkend her. Die Töne die vor 1985 verwendet worden sind, können nicht mehr in Wasserlacke umgewandelt werden.

Deshalb machen wir uns die Mühe, die Farbformeln rauszubekommen, um diese dann evtl. auf Wasserlacke umzuschlüsseln. Ob uns das gelingt, liegt in Eurer Hand. Uns läuft nämlich auch die Zeit davon, da die Hersteller schon dabei sind, umzustellen. (z.B. Spiess Hecker hat schon keine alten Mischformeln mehr, wie 447)

Wenn aber keine Reaktionen kommen, dann können wir auch nichts mehr machen. Pech oder Dumm gelaufen.

Also denkt daran uns eine PM zu schreiben. :idea: :idea:

Gruß Thomas

#10
Gilt dieses Gesetz nur für Neulackierungen oder auch für Reparaturlackierungen? Kann mir echt nicht vorstellen, dass man Lacke komplett verbieten will??? Zumal die Verarbeitung im Lackier-Fachbetrieb ja dank Filtersysteme keine Lösungsmittel ins Freie lassen sollten (sollten :lol: )
Gibt's da Internetseiten dazu, wo man mal genauer nachlesen kann?

Formel

#11
Hallo Thomas,

ich hab doch schon begriffen warum, meine Frage war, warum Ihr die Bezeichung braucht die im Kofferraum steht.
Dort steht doch eh nur, was schon bekannt ist. Die Farbbezeichnung und die Nr.
So steht z.b. bei meinem X Rosso Arrancio und F 171 , ist doch bekannt.
Sind denn noch Farben bei X unbekannt ?
Kann man aus den Bezeichnungen die Umrezeptierung ableiten ?

Servus
Andreas
ICH LENKE, ALSO BIN ICH

Re: x

#12
X76 hat geschrieben:die letzten Modelle vom X, sind mit dem Opel Astra baugleich gebaut worden.


Nee... Wenn dann Opel Kadett Caprio, oder? Astra gabs doch erst meines Wissens 91/92...
Bild

#14
Hallo,
es ist leider so das ab 2007 keine Konventionellen Lacke in den Lackiereien mehr verarbeitet werden dürfen. Auch das die jetzt ausgearbeiteten Rezepturen nicht so weit zurückreichen. Leider geht es nicht einfach eine Konventionelle Rezeptur in eine Wasserlackrezeptur umzuschlüsseln. In Konventionellen Lacken sind Pigmente in Lösemittel gelöst, bei Wasserlacken sind die Pigmente im Lösemittel Wasser dispergiert( feinst verteilt). Aus diesem grund kann man nicht einfach ein Schwarz das in einer Mischformel vorkommt gegen ein Schwarz aus einer Wasserlackmischbank austauschen.
Es gibt aber eine ganz einfache Lösung für das Problem: Einfach beim Fabtonservice von DuPont anrufen, Farbnummer durchgeben und Rezeptur für Wasserlack verlangen. Machmal dauert es ein paar Tage, aber in der Regel geht es schnell.
Hier die Rufnummer: 0221/37067449 Frau Hoffmann hilft bestimmt.
Gruss
Reiner

VOC 07

#15
hallo jungs,

nach lesen der tabelle (genau) komme ich zu dem schluß das alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Eine VOCg/l von 420 für decklacke und 840 !! (immerhin fast soviel wie reiner verdünner) für speziallacke läßt die Vermutung zu das es bald sehr viele ,,speziallacke`` für den autobereich geben wird... 8)
Da hat sich wieder mal logischerweise die auto lobby durchgesetzt, weil vom entwicklungsstand viele hersteller das einfach noch nicht technisch zur optischen zufriedenheit der kunden lösen können. wie schon richtig bemerkt sind wasserlacke dispersionen und haben gegenüber einem aufgeriebenen pigment einen ganz anderen farbwert. ich denke immer noch an das acryldebakel der frühen 90 ìger. Dann kam High Solid jetzt kommen die Wasserbasierten PU oder PUR Lacke auf. Also die Hersteller )Dupont, AkzoNobel usw.) arbeiten mit Hochdruck daran, aber die Ergebnisse gerade im Autolackbereich sind oft noch nicht so, wie von der politik gewünscht. Da sieht es im bautenlackbereich eher besser aus....
Aber das sind nur 20-30% des marktes der rest sind industrielacke und die machen die kohle.

gruß markus

(auch malermeister)
Bild

www.x19berlin.de
78`clubsportlight ,,serie speziale``
Fiat X1/9 Bertone Club Berlin/Brandenburg

Lack

#16
Hallo Reiner,

für meine Lacknummer, konnte mir auch DuPont nicht weiterhelfen (auf Wasserbasis). Der Orginallack war 1k Metalic, auch wenn die Frau Hoffmann alles mögliche versucht hat, diesen auf Wasserlack umzumünzen.

MFG
Thomas

#17
Hallo Thomas,
hast du den den Farbton in 1K metallic angefragt? Dann kann es sein das du keine Rezeptur bekommst. Es liegt aber daran das es auch wenn du eine rezeptur hättest die Basisfarben zum mischen nicht mehr im Programm gibt. Du must bei Dupont den Farbton in Cromax anfragen. Ich werde das gerne für dich übernehmen du must mir dafür deinen Farbcode geben? Falls auch das nicht klappt, habe ich noch eine Möglichkeit. Ich besitze ein Farbtonmessgerät mit dem man Farbtöne am Fahrzeug auslesen kann. Ich brauche dafür aber ein Stück der Karosserie 10 mal 10 cm das völlig eben ist und wenn möglich nicht zerkratzt.
Gruss
Reiner

Farbcode

#18
Aha, es wird also der Farbcode benötigt. Nichts anderes wollten wir schließlich auch, um halt die ganze Ümschlüsselung bzw. neue Rezepturen im Voraus für die X 1/9 Fahrer zu besorgen. Das das nicht so einfach ist, sieht man doch an den Problemen die Thomas hatte. Leider haben die Herrn kein Interesse daran einmal in den hinteren Kofferraum ihres X zu schauen. Und werden wohl nur, im Falle einer Lackbeschädigung, hier im Internet um Hilfe schreien.
K.H.W.
P.S. Es gibt einige X 1/9 die Lacktöne ab Werk anderer Fabrikanten wie Opel, Alfa, Lancia ect. tragen. Schließlich wurde bei Bertone auch im Lohnauftrag lackiert. Einfachheit halber wurden auch schon mal einige X mitlackiert.
Karl - Heinz Welter

BERTONE X 1/9 CLUB DEUTSCHLAND

Kann ich nicht ganz verstehen...

#19
... ist doch nun wirklich keine Arbeit einen Blick unter die Heckklappe zu
machen und eine Mail zu schreiben.

Ich habe von Thomas fürs Lackieren wirklich gute Tips erhalten und Ihn
als sehr hilfsbereiten Experten kennengelernt.
Einfach super.
Er tut das sicherlich nicht für sich, sondern für uns alle.

Wie dem auch sei.
Meine Farbcosdes hat er und somit brauche ich sicherlich keine
Überraschungen bei neuen Lackierungen fürchten :!:
Ralf

Never change a running X!
#162168
=====================