Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#2
Hallo,

viel Arbeit, aber wenn er läuft wird er auch viel Spaß machen.
Weiter so.
Bei einem Auto welches nach einem Unfall 20 Jahre steht wäre ich bezüglich
der Wasserrohre vorsichtig.
Hast Du schon mal kontrolliert ob die noch dicht sind.
Jetzt bist Du drann, ist jetzt nicht so viel Arbeit wie später.

Servus Andreas
ICH LENKE, ALSO BIN ICH

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#3
Ja die Wasserrohre muss ich noch checken...aber nachdem das Kühlwasser abgelassen wurde und eigentlich nur mehr Reste im Motor waren, sollten die recht gut sein...natürlich werde ich die aber trotzdem noch unter Druck setzen und schaun, ob sie dicht sind. Alles in allem ist der X für 20Jahre Stillstand in einem relativ gutem Zustand, was den Rost angeht. Leider schaut es mit der Technik nicht so gut aus...Bremsleitungen werde ich wohl neu ziehen müssen. Aber was solls. Es hilft ja nix...entweder man macht es anständig oder gar nicht...so halbe Sachen mach ich nicht...da ärgert man sich dannach wieder nur drüber.

lg Peter.

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#5
Schönes Projekt! So wie Du da rangehst wird das schon was werden. Halt uns auf dem laufenden und sorge Dich nicht um die Technik, die ist beim X kein Problem. Motorhaube - also vermutlich meinst Du die Kofferraumhaube - würde ich an Deiner Stelle vermutlich eine andere nehmen. Da sind eigentlich noch genug gute im Umlauf.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#8
Ja, ist sehr aufwendig, wie ich das betreibe, aber wenn ich das angehe, dann will ich das gleich anständig machen und keine halben Sachen, die ärgern einen dann später wieder nur . Ja den Motor habe ich beim Aufbereiter....zumindest den der jetzt über 20Jahre stand (hatten diesbezüglich schon mal gesprochen, ja). Habe aber vom gelben X vom Ausschlachten noch einen 2ten. Wenn ich mich entschließen sollte und Geld übrig habe um das Tuning zu machen, würde ich dann den zweiten Motor verwenden. Aber mal schaun, derzeit sind viele andere Dinge zu erledigen und organisieren. lg

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#10
Is auch ein X1/9 1500er, BJ glaube 83. Is aus USA vom einem Fiat-Chef dort (glaube Kalifornien oder Florida), daher hat der auch einige sehr spezielle Extras. Hat Chromzierleisten auf den Seiten, als Türschutz, An den Schwellern spezielle Schutzbleche und auch an den Radkästen sind verchromte Endbleche.

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#12
Imagshack ist einfach Mist...

Peter, ggf könntest Du die Bilder ja auch mal bei Postimage hochladen, die sind da einfach anwenderfreundlicher anzusehen... vor Allem für Leute die keine Mega DSL Verbindung haben...
Ich hab mir mal erlaubt das mit den bisherigen Bilder für Dich zu machen.
Wenn das nicht ok ist, dann lösche ich die gleich wieder...
Leider ist die Reihenfolge durch das Durcheinander in der Imagshack Galerie nun hier nicht mehr korrekt...
Ich würde die aber erst ordnen, wenn es ok für dich ist, Peter, vorher mach ich mir die Arbeit net...
edit, bilder wieder weg...
Zuletzt geändert von ManfredS am 24. Feb 2015, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#13
Hallo Manfred.

VIelen Dank für die Infos und das neu Reinstellen der Bilder. Werde ich in Zukunft bedenken, bzw. versuchen. Ich wollte die Bilder ja eigentlich über das Forum hochladen, aber es steht immer, dass das Datenvolumen schon verbraucht ist, auch wenn ich die Bilder vborher runter komprimiere. Als Alternative, dachte ich dass Image Shark gut ist, da bei mir alles angezeigt wurde. Wenn aber andere die Bilder nicht sehen, ist das natürlich doof.

Mffg Peter

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#15
Hallo.

Nun noch mal alle Bilder in richtiger Reihenfolge mit Postimage und einer detailierteren Beschreibung.

11.03.14 - An dem Tag wurde die Entscheidung zur Restaurierung beschlossen.
Bild
Bild

Bild
Bild


29.03.14 - Als erstes wurde der Innenraum zerlegt und einiges ausgebaut. Auch die Abgasanlage wurde gereinigt.
Bild
Bild


05.04.14 - Gelben Fiat X1/9 1500 IN als Ausschlachtauto gekauft und von Stuttgart nach Hause gebracht und ausgeschlachtet.
Bild
Bild


13.04.14 - Leider stellte sich heraus, dass der Auspuff in sehr schlechtem Zusatand ist. Werde ihn noch zerlegen/zerschneiden, reparieren/stopfen und neu verschweißen müssen (zuerst haben aber die wichigeren Dinge Vorrang).
Bild


23.07.14 - Die Spänglerarbeiten nehmen Gestalt an und der X bekommt wieder seine gewohnte Form.
Bild
Bild


02.08.14 - X wieder zu Hause in der Garage neben seinem "Bruder". Nun geht meine eigentliche Arbeit erst richtig los.
Bild
Bild


16.08.14 - Karoserie wird vom Lack und vor allem vom Kit befreit. Eine sehr staubige Arbeit, die viel Zeit in Anspruch nimmt, aber dringend notwendig ist, da der Lack und vor allem der Kit überall Risse hat.
Bild
Bild


30.08.14 - Weitere Stellen werden vom Lack befreit, parallel werden auch schon einige Motorteile abgebaut (Vergaser, Auspuff, usw.).
Bild
Bild


22.09.14 - Die Entfernung des Lacks und Kits zeiht sich in die Länge. Nur langsame Vortschritte erkennbar. Windschutzscheibe wird entfernt, da diese aueinander geht und auch am Rahmen Rost erkennbar war. War eine gute Entscheidung, unter der Scheibe hatten sich schon in den Ecken Rostnester gebildet.
Bild
Bild


24.10.14 - Anschaffung eines Flaschenzugs und Montage an der Garagendecke. Danach Ausbau des Motors und Übergabe an einen Motoraufbereiter (Motor stand über 20Jahre, das war eine gute Entscheidung, im inneren haben Kühlwasserreste den Block ganz schön angenagt, zum Glück aber nicht bedenklich).
Bild
Bild


06.12.14 - Nach dem Abschleifen der vorderen Kofferraumhaube wurde klar, dass der gelbe auch schon mehr als nur einen Heckschaden hatte und daher die Haube einige Wellen hatte. Seltsamerweise wurde diese auch angebohrt und dann wurden die Löcher zugekitet. Keine Ahnung warum. Werde die Haube wohl vorerst mal richten/schweißen, kiten und verwenden, vlt. aber bei Gelegenheit gegen eine andere tauschen.
Bild
Bild
Bild


30.12.14 - Karosserie ist größten Teils von Lack und Kit befreit. Leider war die Motorhabe des gelben IN auch nicht viel besser als die die ich schon hatte. Es folgte die nächste wichtige Entscheidung. Lackieren lassen oder doch mal den Unterboden entfernen. Nach reiflicher Überlegung tendierte ich zu Variante 2.
Bild
Bild
Bild


05.01.15 - Beginn der Entfernung des Unterbodens mittels Lötlampe und Spachtel bzw. Schraubendreher und allem was sonst so gut funktioniert. Auto wurde aufgebockt und es wurde unter dem Auto liegend mit Schweißschirm als Gesichts und Augenschutz gearbeitet (mehr als unangenehme und schmerzhafte Arbeit).
Bild
Bild
Bild


17.01.15 - Tank wurde ausgebaut und anstelle der Lötlampe verwendete ich jetzt einen Heißluftföhn. Einfach besser zu temperieren und angenehmeres arbeiten.
Bild
Bild


24.01.15 - Entscheidung, dass die Arbeit im liegen einfach zu unangenehm ist, daher wurde der Wagen kurzerhand auf die Seite gelegt. Im Zuge dessen wurden auch die gesammte Radaufhängung demontiert.
Bild
Bild
Bild
Bild


31.01.15 - Entfernung des Unterbodenschutzes im Heckbereich (unter dem hinteren Koferraum und im Motorraumbereich).
Bild
Bild


07.02.15 - Beginn der Entfernung des Unterbodens im rechten Kotflügel.
Bild


18.02.15 - Erhalt des 1300 Kühlergrills und anpassung des Grills an die 1500er Karosserie sowie Bau einer Aufnahme, damit der Grill sinvoll montiert werden kann. Weiters wurde das Fahrzeug im Frontbereich vom Unterboden befreit. Weiters wurden die Kühlleitungen mit Wasser befült und auf undichte Stellen überprüft. Leitungen waren über die Nacht befüllt und es ist kein Wasser ausgetreten. Dürften somit also dicht sein, zum Glück.
Bild
Bild
Bild


19.02.15 - Die eine Seite war nun fertig, daher wurde der Wagen auf die andere Seite gelegt um an die linken Kotflügel besser heran zu kommen. Auch ein bar andere Stellen waren von der vorherigen Lage aus nur ungünstig zugänglich. Weiters wurden die Bremsleitungen hinten ausgebaut, was durch Eisennippell und Alu-T-Verteiler nicht ganz einfach war. Die Teile waren recht stark verbunden und es half nur starkes Erhitzen und viel WD40.
Bild
Bild


20.02.15 - Da ich mir nicht sicher bin, wie der Innenraum vom Blech her ausschaut, wurde auf der Beifahrerseite mal die "Schutzschicht" entfernt. Werde dass auch noch auf der Fahrerseite und im Fußraum machen. Sicher ist sicher. Das Zeug ist eh nur eine Gefahanquelle für Rost. Es war auch leichter Rostbefall erkennbar, bei den Blechkanten. Auch der linke Kotflügel wurde nun vom Unterbodenschutz beinahe vollständig befreit.
Bild
Bild

Bild
Bild


24.02.15 - Die Frontlichter wurden eingebaut um herauszufinden, ob alles zueinander passt. Es mussten kleine Anpassungen vorgenommen werden, aber schlussendlich passte alles gut zusammen.
Bild
Bild

Bild
Bild


Zukunftsaussicht... Unterbodenschutz restlos entfernen (mit Nitro Unterboden abwaschen), demontage der montierten Teile (Grill, Lichter), Bremsleitungen vorne ausbauen, sowie Pedalerie, Heckscheibe ausbauen, hinteren Spoiler richten/schweißen (hatte ein bar kleine Löcher durch Rost), Frontspoiler besorgen, Unterboden mit POR15 lackieren/grundieren, einige Löcher verschweißen und dann Auto samt Magnesiumfelgen ab zum Lackierer fürs Grundieren, Spachteln und Lackieren.

In der Zwischenzeit werde ich dann die Fahrwerksteile Sandstrahlen und lackieren lassen, Bremsleitungen bördeln und biegen (aber CuNi Leitungen anstelle der Stahlleitungen), sowie den Bremsenumbau auf Uno Turbo vorbereiten. Hoffe in der Zeit ist dann auch der Motor bald wieder zur Abholung bereit. Hoffe ich hab nix vergessen.

mfg Peter

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#17
07.03.15 - So dieses WE wurde ich mit dem restlosen Entfernen des Unterbodenschutzes fertig. Das Auto ist nun sauber. Habe nun die 1300 Stoßstangen angefangen zu reparieren. Von den 4 Stoßstangen war eine durchgerostet. Habe sie nun grob gereinigt, loses Blech entffernt und die Löcher zugeschweißt und dann mit Zinn die Unebenheiten ausgeglichen. Ist noch nicht ganz ferig, schaut aber schon mal nicht so schlecht aus.

Bild
Bild


mfg Peter

Re: X1/9 Restauration nach Unfall

#20
11.04.15 - Nach einer langen Pause, Ausbau Hitzeschutzmatte im Motorrausm und der Heckscheibe und Entfernen der Dämmatte im Bereich der Sitzflächen.
Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild


15.04.15 - Anfertigung eines Halters für die X1/9 1300 Stoßstangen. Noch nicht ganz ferig, aber schon mal ein guter Anfang und das Anpassen hat gut geklappt.
Bild
Bild

Bild
Bild


Mfg Peter