#62
:?: :?: :?:
ich find genial, was er mach ... RESPEKT ....
nur taucht bei mir die Frage auf - warum macht er den Umweg über nen X ? Gitterrohrrahmen gemacht, Anbauten drangebruzelt und fertig.
CU
Stephan
Bild


Das Leben ist kein Ponyhof ...
Bild

#63
Das hab ich mich auch gerade gefragt. Viel bleibt da vom X nicht über. Normalerweise baut man erst den Gitterrohrrahmen und macht sich dann eine Karosse dazu. Umgekehrt ist auch mal interessant.
Es ist einfach leichter die Proportionen zu treffen und die Karosse so nach und nach stückweise aufzubauen, wenn man eine gute Vorlage drunter hat, an die man anpassen und mit der man immer wieder vergleichen kann bis es passt, als wenn man ganz freihändig anfangen muss. Da smekt man doch schon wenn man nur mal ein Reparaturblech anfertigen muss: das alte Teil bleibt so lange drin, bis das neue exakt passt und wird erst dann rausgetrennt. Ohne Vorlage gedengelt sieht meistens aus wie Sau.
Grüezi,
Thomas

___________________________________________
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln - dann hast Du's hinter Dir!

Blechpest

#67
So ganz rostfrei scheint Dr. Jekyll doch nicht gewesen zu sein. Hab schon rumgeflennt wegen der schönen Karosse...
Zeit müßte man haben... und Platz...und Ahnung...

#71
Ja, hat er ja schon mal geschrieben, dass das alles mit der Elektrode geschweisst ist - das ist natürlich alles andere als gut was die Haltbarkeit und die Rostbeständigkeit angeht - das sieht mir nämlich nicht aus, als ob überall die Schlacke komplett entfernt worden wäre... ganz abgesehen davon daß eine Elektrodenschweissung am Karosserieblech eher suboptimal ist...

Aber jeder arbeitet eben mit den Mittel die er hat...
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

#72
Schade wäre es nur, wenn das Endprodukt ein echter Hammer wird, und dann nach 3-4 Jahren (oder früher) schon wieder alles vorbei ist, weil die Schweissnähte überall wieder aufgehen...


.

deja vu

#73
Bis dahin hat ihn der dritte Besitzer endgültig zerknittert. Auto mit viel Enthusiamusmus aufgebaut, eine Weile gefahren, dann langweilig, einigermaßen teuer verkauft an irgendeinen jugendlichen Stürmer und Dränger der ihn runterjuckelt und ihn billig an Nr. 3 verscherbelt. Ist sone Art Naturgesetz mit Ausnahmen.
Gruß Linus


:oops: ich bin für meinen X wohl die Nr.2 :oops:
Zeit müßte man haben... und Platz...und Ahnung...

#76
Ich schätze das ist dort so Standard. Der wird schon wissen was er macht. Daran dass er sich's nicht leisten kann dürfte es sich angesichts seines Fuhrparks und der Tatsache dass er sich mit Ende 40 zur Ruhe gesetzt hat nicht liegen...
Grüezi,
Thomas

___________________________________________
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln - dann hast Du's hinter Dir!