Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#1
Wird Zeit, mal wieder einen neuen Thread zum Thema Reifen anzufangen ;-) Ist ja viel zu ruhig zu dem Thema hier die letzte Zeit...
da sich der Markt stetig ändert, sind einige Jahre alte einzelne Threads zu dem Thema mittlerweile meist wenig aussagekräftig. Neue Marken und Typen drängen auf den Markt, meist aus China, aber auch der eine oder andere Newcomer aus näherer Umgebung ist dabei...
Daher finde ich, man könnte hier ein neues, im Sinne einer Marktübersicht und eines Breitenthemas was aufziehen um den Kollegen beim Reifen-Neukauf etwas zu helfen. Wäre an sich bestimmt auch super fürs X-wiki, aber da sich das am Markt doch recht schnell ändert, habe ich da meine Zweifel...

Ich beziehe mich jetzt als erstes auf die Größe 185/60R13.
Wenn gewünscht und angenommen, würde ich noch mit den 205/60R13 und demnächst den 165/70R13 weiter machen...

Aktuell verfügbar sind bei den 185ern nach meinen Informationen folgende Marken/Typen bei Neureifen:
(gestaffelt in etwa nach Preisen, steigend)

Nexen (Südkorea)
CP641
Bild


Nangkang (Taiwan/China)
RX615, TS611, NS2-R (Semi in zweiHärten)
Bild
Bild

Bild


Sonar (China)
SX-1 EVO
Bild


Silverstone (Malaysia)
SYNERGY M3
Bild


Starmaxx (Türkei)
ULTRASPORT ST730
Bild


Barum (Tschechien)
BRILLANTIS 2
Bild


GT Radial (Indonesien)
Champiro-ECO
Bild


Federal (Taiwan)
FD1, SS595, FZ201
Bild
Bild
Bild


Marshal (vorgeblich UK, aber in echt auch aus Fernost)
MATRAC MH11
Bild


Kumho (Südkorea)
KH17
Bild


Falken (Japan)
ZE912 und editiert ab 2015 den Nachfolger ZE914
Bild
Bild


Maxxis (China)
MA510
Bild


YOKOHAMA (Japan)
A 539, A 048
Bild
Bild


Toyo (Japan)
Proxes CF1, R888
Bild
Bild


Aus Europa kommt da mittlerweile nur noch einer, der Barum, welcher als ex Ostblock- und ATU-Hausmarke an sich nach meiner Ansicht eher weniger taugt, auch wenn die jetzt zu Conti gehören. Ist auch vom Profil her eher was für Sparfüchse als für Sportliche X-Fahrer...

Bleiben also sonst fast nur asiatische Reifen zur Auswahl.
Fast, weil die türkischen Starmaxx nicht wirklich aus Asien kommen, aber dazu später mehr. Und die Marshalls sind vorgeblich aus Birmingham, werden von da aber nur vertrieben. Die kommen auch aus China...

Ich denke über die Toyos und die Yokos ist genug gesagt worden, die sind bekannt immer noch die Spitze des Angebots. Der R888 und der A048 als waschechte Semi mit Strassenzulassung, theoretisch zwar mit voller Strassenzulassung, bei Nässe aber wie der Tanz auf rohen Eiern. Gleiches gilt für den Federal FZ201, wobei ich da nix eigenes zu sagen kann. Der Vorgänger war aber wirklich sehr gut, die werden das nicht verlernt haben. Die Nangkang Semis sind in der Größe neu am Markt, Erfahrungen werden kommen... hab schon welche da,aber kommen halt erst im Frühjahr aufdie Strasse...

Bei den Strassenreifen dieser Hersteller, die unter den Semis platziert sind kann man folgendes berichten:
Der Yoko A539 etwas mehr für die Strasse, im Wesen aber auch eher ein etwas gezähmter Semi... Im Trockenen ist er bei den reinen Strassenreifen eine eigene Liga, dafür aber mag auch er Nässe wenig bis gar nicht...
Der Toyo CF1 ist dagegen ein guter ausgewogener Reifen, den ich zwar noch nicht am X gefahren habe (aber am Delta HF), er ist ja auch in X-Kreisen recht beliebt. Sportliche Höhenflüge wie die anderen Vier bringt er aber eher nicht.
Der entsprechende Reifen SS595 von Federal soll laut diversen Quellen auch gut sein, aber hierzu bald mehr, ich hab mir den nun mal zum Testen bestellt. Ich werde auch berichten...
Die Nangkang TS611 fährt mein Nachbar ziemlich sportlich auf seinem (alten) Mini und ist recht zufrieden, ganz verwunderlich auch bei Nässe. Ich selber hab da mit den NS-II von Nangkang eher weniger gute Erfahrungen gemacht, Trocken zwar super, aber auf Nässe sind die eher nix...

In dieselbe Klasse würde ich den Falken stecken. Ich bin seit einigen Jahren mit den ZIEX 912 auf dem X unterwegs und bin wirklich sehr zufrieden. Die Dinger pappen super auf der Strasse (haben bei der Eurolabelung auch den schlechtesten Wert beim Rollwiderstand, weil die so weich sind und so kleben ;-) ) Hab schon einige verkauft und empfohlen und alle sind da recht zufrieden.


Die meisten übrigen sind eher was für Eco-Fahrer und Spritsparwunder-Sucher mit alten Kleinwagen. Einige stechen jedoch heraus, diese möchte ich mal beleuchten.

Die Starmaxx aus der Türkei sind ziemlich neu am Markt... aber die könnten der nächste Geheimtipp werden, ein vielversprechendes Profil haben sie ja, die Ultrasport, allerdings müsste sich da mal ein weiterer "Testfahrer" finden.

Die Sonar und die Maxxis wären ein ähnlicher Fall. Allerdings hab ich da in die China-Marke an sich eher weniger Vertrauen, aber ggf hat die ja schon jemand hier in Gebrauch uns kann was berichten?

Die oben stehenden Nexen, Nangkang 615, Silverstone, Barum, GT Radial, Marshall, Federal FD1 und Kumho würde ich jetzt nicht für einen X aussuchen. Wobei Kumho gute Reifen macht, aber der KH 17 ist alles nur nicht sportlich.
Soviel zu meinen Ansichten zu den heute verfügbaren Reifen in der Größe 185/60R13.

Wenn ihr eure Erfahrungen auch darstellen würdet, wärs gleich noch schöner...
Zuletzt geändert von ManfredS am 28. Jun 2016, 10:14, insgesamt 16-mal geändert.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#2
So jetzt auch noch die 205/60R13 nachgelegt, da gibts nicht viele...
Die 165/70R13 kommen dann später...

Aktuell verfügbar sind bei den 205ern entsprechend folgende Typen:
(gestaffelt in etwa nach Preisen, steigend, Bilder hab ich weg gelassen, wenn sie oben schon vertreten sind)

Nangkang TS611, XR 615 (China)

Federal SS595 (Taiwan)

Falken ZE912 (Japan)

Maxxis MA510 (China)

Toyo Roadpro R610, R888 (Japan)
Bild


Dann gibts noch einen Reifen von Vredestein (Sprint Classic), aber der ist eher ein Retroreifen für ganz alte Oldtimer und für den X wenig geeignet.

Wenn man also die klassische Kombi 185/60R13 an der VA und 205/60R13 auf der Hinterachse fahren will, bleibt einem nicht viel an Variantion, wenns derselbe Reifen sein soll. Den Toyo Roadpro gibts als 185er leider nicht und so ist der eher uninteressant.
Bleiben die Maxxis, Nangkang, Falken, Federal SS595 und der Toyo R888...

Aus erster Hand kann ich in dieser Kombi nur vom Falken berichten, da der 205er bei mir auf der Hinterachse sitzt. Seit ich da eine 6x13er Felge drin sitzen habe (vorne 5x13), ist der X wirklich nochmal besser fahrbar geworden, vor allem in schnellen Kurven liegt der jetzt nochmal besser als das Jahr davor wo rundum die 185er drauf waren.
Zuletzt geändert von ManfredS am 10. Apr 2014, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#3
Hallo Manfred,
sehr gute Idee, mal wieder einen aktuellen Reifentest zu veröffentlichen.

Zu den Erfahrungen bei den Strassenreifen kann ich nur beitragen, dass ich seit Jahren mit dem Yokohama A539 in 185/60x13 unterwegs bin und damit (zumindest für die Straße) grundsätzlich zufrieden bin. Ist halt ein Kompromiss zwischen Trockenheit und Nässeeigenschaften. Die Reifen sind jetzt mittlerweile über 5 Jahre alt und werden nun bei Nässe spürbar schlechter.

Zu den Semis in der Größe:
- in Deinem Thread oben wird nicht wirklich deutlich, dass Yokohama mit dem A539 einen reinen Strassenreifen am Start hat. Der Semi von Yokohama heißt A048.
- Semi-Slicks gibt es von drei Herstellern in der Größe 185/60x13: Yokohama A048, Toyo R888 und Federal FZ-201. Wobei der Letztere recht neu am Markt ist.
- Die Semis gibt es in unterschiedlichen Gummimischungen (meist S und M), der "S" lässt sich auch bei Nässe gut fahren. Ich war damit auf dem Track deutlich schneller und sicherer unterwegs, als mit Strassenreifen. Im Rennsport werden die soften "S"-Slicks gerne bei Nässe benutzt. Regenreifen kommen erst bei stehendem Wasser auf der Fahrbahn zum Einsatz.

Soweit kurz dazu, nur als Ergänzung.

Es grüßt
der Michael

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#5
Hallo Manfred,

super Sache dieser Thread, mit der Reifenwahl hat ja fast jeder zu kämpfen.

Ich fahre den Toyo R888 und den Yoko A539, alles in 185/60 auf 7" rundrum.

Der Toyo R888 ist auf der Rennstrecke eine Offenbarung, als Straßenreifen (mit den entsprechenden Anforderungen) aber absolut nicht geeignet.

Beim A539 scheine ich der einzige zu sein der (hinsichtlich dem sportlichen Einsatz) enttäuscht ist. Die Dinger quietschen extrem und haben einen, wie ich finde, ziemlich niedrigen Grenzbereich.
Evtl. ist das aber auch eine Frage der Relation, dass im Auto mit Gewindefahrwerk, Stabi und Semislick gewohntem Fahrer dieser Reifen einfach nur mit Abstand das schwächste Glied ist.

Daher bin ich sehr interessiert wie die anderen von Dir in Betracht gezogenen Reifen sich im Vergleich mit dem A539 schlagen würden.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#6
Stimmt Michael, den A048 hab ich vergessen, war schon spät... Das ist natürlich der echte Semi bei Yokohama.
Der A539 ist natürlich für die sportliche Gangart auf der Straße gedacht, aber da spielt der schon in so einer eigenen Liga wie der FC Bayern im Fussball... Etwas überspitzt gesagt, erst kommt der Yoko, dann lange nix dann kommt der Rest und da sind auch gute dabei...

Der der Federal Semi auch in der Größe erhältlich ist, war mir jetzt neu, hab ihn aber auch grad gefunden.
Ich hatte da mal die Vorgängergeneration als 15er auf nem Integrale da, da gabs die in der Größe wohl noch nicht.

Ich werde beide Reifen gleich oben in die Auflistung einpflegen.

Markus, Marke ist GT Radial, Typ ist Champiro... Mein Dad hatte die mal vor 12 Jahren gekauft (kurz bevor ich Reifenhändler geworden bin) auf seiner Marea, die waren da gar nicht so schlecht, aber halt auch bei der Gangart eines älteren Herren kaum gefordert. Hab aber auch gehört, dass die etwas nachgelassen haben.

Ulix, wie gesagt ich bin auch sehr auf die SS595 gespannt. Wobei ich wie gesagt als Strassenkompromiss nix gegen die Falken sagen kann. Die würde ich von der Sportlichkeit sogar noch etwas höher einordnen als die Toyo CF1.
Zuletzt geändert von ManfredS am 10. Apr 2014, 10:57, insgesamt 2-mal geändert.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#7
Ich fahre 185 60 13 yoko 539,mein Fahrwerk ist eher
weich ,bin als strassenfahrer sehr zufrieden,bei Nässe ist
mit dem X sowiso nicht zu spassen.Semislicks sind
sehr auffällig ,und auf der strasse fahrst eh selten wie
ein wilder.Die traktion ist erstaunlich gut.
Die breiten 6er Felgen wirkten sich bei mir
ebenfalls positiv aus .Luftdruck VA 2,1 HA 2,4

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#8
Querlenker hat geschrieben:...Der Toyo R888 ist auf der Rennstrecke eine Offenbarung, als Straßenreifen (mit den entsprechenden Anforderungen) aber absolut nicht geeignet....

Ulix, ich komme mit dem Yoko A048 auf'm Track deutlich besser klar, als mit dem Toyo R888. So unterschiedlich kann das Empfinden sein...
Bzgl. Strassenreifen: Teste doch das nächste mal die Strassenvariante von Toyo, da hört man ja wahre "Wundergeschichten" aus Kreisen der X-Piloten. Kann ich selber aber nix zu sagen, ist halt "Hörensagen". Oder eben den von Manfred empfohlenen Falken.
Wobei der deutlich größere Teil der X-Fahrer sein "Schätzchen" auch eher selten (bis nie) am Grenzbereich nutzen wird und die Reifenunterschiede dementsprechend gar nicht herausgefahren werden.

Bin mal sehr gespannt, was die anderen Forums-Mitglieder beitragen.

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#9
Also Wundergeschichten kann ich mir da echt nicht vorstellen. Zumindest was den Toyo CF1 angeht.
Ich hab diesen Reifen auf meinem Delta HF Turbo zwei Jahre gefahren, in 185/60R14 und der war schon wirklich gut, aber Wunder hat der nicht vollbracht. Der ist nirgends schlecht, läuft ruhig (solange das Profil noch über der Hälfte ist, drunter wird er lauter wie alle Reifen mit so großen Profilblöcken) hat wirklich guten Grip und auch keine wirklichen Schwächen auf Nässe. Das macht ihn in meinen Augen zu einem sehr sehr ausgewogenen Reifen, den man ruhigen Gewissens auf seinen X stecken kann. Aber auf dem Track oder einfach bei sehr sportlicher Fahrweise kommt er nicht an den A539 und meiner Meinung nach auch an den ZIEX912 nicht heran.

Nebenbei muss man hier auh noch einiges zu den "normalen" Reifentests bei ADAC, Autozeitungen etc sagen. Die dortigen Kriterien - sofern diese Alltagstaulichkeits-Tests überhaupt wirklich objektiv sind - gelten bei Autos wie unseren Xern ja nicht wirklich. Da kann ein Testsiger der super verschleißbeständig und extrem nässesicher ist, mich am Hobbyfahrzeug noch lange nicht begeistern. Da gehn dann doch ander Dinge vor wie Trockengrip und andere Dinge wie Rollwiderstand und Verschleiß interessieren mich weniger...

Was mich interessieren würde: Ob sich sonst noch mal jemand hier "zur Verfügung stellt", den einen oder anderen "Unbekannten" aus der Liste zu testen. Ich mach das ja jetzt dann mal mit den Federal SS595.

Wie gesagt der türkische Starmaxx ULTRASPORT wäre wohl auch einen Versuch wert...
nur - wer macht sich sonst noch zum Versuchskaninchen?
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#10
Toller Beitrag, danke dafür. Leider kann ich überhaupt nichts dazu beitragen. Das ADAC-Testkriterium Verschleiß ist bei den meisten von uns in der Tat nicht relevant. Für mich persönlich wäre das top Testkriterium neben dem Grip noch, welcher Reifen nach 10 Jahren bei voller Profilstärke immer noch zu gebrauchen ist... :roll:
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#11
Ich benötige zwar dringend neue Reifen, da ich mich bei einem Fehlgriff aber entweder die nächsten zehn Jahre ärgere oder alternativ quasi neue Reifen wegschmeissen muß, werde ich nicht das Versuichskaninchen spielen, sorry ;-).
Nichtsdestotrotz ist ein Grund, warum ich den letzten zehntel Millimeter aus den guten alten Bridgestones raushole die Tatsache, daß ich mich immer noch nicht für einen Reifen entschieden habe.
Wahrscheinlich werden's aber die Toyos werden...
Ich finde diesen Thread übrigens auch gut.

Gruß,
Markus

PS: Auf meinem Alltagssiebener (225/60ZR15) fahre ich wegen mangelnder Verfügbarkeit anderer Hersteller Kumhos.
Für 'ne Limousine sind die okay (sehr leise, Traktion trocken wie nass i.O.), für meinen Fiat wären mir die allerdings zu wenig präzise und zu schwammig.

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#12
Scuderia X1/9 hat geschrieben:Ulix, ich komme mit dem Yoko A048 auf'm Track deutlich besser klar, als mit dem Toyo R888. So unterschiedlich kann das Empfinden sein...


Meinst Du die lütten in Soft von mir?
Die habe ich 1x auf der NOS gefahren, da fand ich sie ähnlich vom Grip her, die Soft Mischung war aber temperaturempfindlicher, ich kam schneller in der Bereich der Überhitzung wo die Reifen schmieren.
Für kleinere Tracks aber sicher optimal.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#13
Gstalzer hat geschrieben:Ich fahre 185 60 13 yoko 539,mein Fahrwerk ist eher
weich ,bin als strassenfahrer sehr zufrieden,bei Nässe ist
mit dem X sowiso nicht zu spassen.Semislicks sind
sehr auffällig ,und auf der strasse fahrst eh selten wie
ein wilder.Die traktion ist erstaunlich gut.
Die breiten 6er Felgen wirkten sich bei mir
ebenfalls positiv aus .Luftdruck VA 2,1 HA 2,4


Die A539 fahre ich auch. Bekomme nächste Woche einen neuen Satz drauf. Reifen sind ganz frisch gefertigt, 01/2014.
Habe den letzten Satz 6 Jahre gefahren. Im trochenen hervorragend und mit gutem Profil, nicht älter als 3 - 4 Jahre, auch bei nasser Piste. Mit wenig Profil hingegen fangen sie ordentlich an zu schwimmen.

Den Luftdruck halte ich für sehr hoch. Habe immer 2,0 v und 2,2 h gefahren. Profil ist in der Mitte deutlich abgefahren, was da schon für einen hohen Druck spricht.
Gruß
Heiko Lange

BERTONE X1/9 CLUB DEUTSCHLAND
Mitgliederverwaltung/Homepage
heiko.lange(at)x1-9.de
www.x1-9.de

1500er 5-Speed
01/1979

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#15
Nein wir haben im Premiumsektor keine Reifen mehr in diesen Größen. Die werden nur noch über die Budgetmarken, wie z.B. Barum abgedeckt.
Allerdings sind dies durchaus brauchbare Reifen, die zum Teil sogar die gleichen Mischungen bekommen.

Rein optisch z.B. vom Profil auch nur irgendwelche Eigenschaften abzuleiten finde ich aber, vorsichtig ausgedrückt, sehr gewagt. Da werde ich jeden Tag eines Besseren belehrt. Selbst so Dinge wie Geräusch lassen sich da meist nicht daraus ableiten, hab ich oft genug das der laut aussieht und am Ende ist er dann der leiseste im Test.
Nassgrip ist zum größten Teil die Mischung für verantwortlich, das Profil sorgt primär für die Wasserableitung spielt also mehr bei Aquaplaningeigenschaften rein. Im Trockenen kommt wieder sehr stark die Konstruktion ins Spiel. Also Dinge die man einem Reifen nicht unbedingt ansehen kann.

Da hilft nur testen, nicht anschauen.

Gruß Christoph

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#16
na ja ich traue mir schon zu gewisse Eigenschaften in Reifentypen und Marken hinein zu interpretieren, ich verkaufe und montiere jetzt seit über 10 Jahren Reifen, vornehmlich in den Klassiker-Größen, da hat man die einen oder anderen Marken und Typen schon mal in der Hand gehabt. Und weil mich neue Marken immer wieder mal interesieren, mach ich auch ab und Zu solche Selbstversuche und hol mir mal selber einen Satz Reifen die neu aber vielversprechend sind.
Man muss ja wissen wovon man redet, wenn man sowas verkauft...

Und ich schließe ja nicht rein von der Optik des Profils auf den Reifen - wobei man das bei einigen Spritsparreifen und ähnlichen Ökowunderpneus durchaus machen kann. Man sieht es ihnen schon an, wenn sie nicht auf ein sportliches Profil hin konstruiert sind. Wenn eine sehr schmale echte Lauffläche mit starken einrundungen, minimierten Profilzwischenräumen etc aufweisen um Rollwiderstand und Sparsamkeit zu optimieren, so braucht man nicht mit Super-Grip und spitzen Seitenführung inn sportlicher Kurvenfahrt rechnen...
Ein sehr gutes Beispiel dafür ist der oben stehende Barum Brillantis 2, dem sieht man die schlechte Eignung für eine Auto wie den X einfach an - der will auch gar kein Sportreifen sein, der ist sicher für andere Autos konstriert als für kleine Mittelmotor-Kurvenflitzer

Umgekehrt kann man nicht unbedingt vom sportlichen Profil auf wirklich gute sportliche Eigenschaften schließen, da hast du natürlich recht.
Aber man kann sich ansehen, wo die Hersteller diese Reifen im Markt platzieren, für welchen Bereich sie vorgesehen sind und man kann sich durchaus bei den einen oder anderen einschlägigen Seiten informieren.
Und da komme ich eben zu dem Schluss, dass die neuen Starmaxx ULTRASPORT das Potential haben könnten, sich zu einem Geheimtip zu entwickeln... Ich hab ja geschrieben, dass ich da gespannt wäre, wenn sich jemand zum Testen zur Verfügung stellt.
Es gibt ja immer wieder Leute die ab und an mal die Räder samt Reifen gegen was neues tauschen, oder auch beabsichtigen ihren X zu verkaufen. da könnte man ja sowas als auch günstige Neubereifung mal testen...
Zuletzt geändert von ManfredS am 11. Apr 2014, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#17
Gute Idee mit dem Reifenüberblick. Leider hält sich die Auswahl an "sportlich" geprägten Straßenreifen in unseren Stammdimensionen doch etwas in Grenzen.
Ich fahre auch den den Yoko A 539 (185/60-13 auf CD 30) und finde den eigentlich recht gut. Gerade die Seitenführungskräfte sind für einen 60er-Reifen doch ganz ordentlich.
Vor Jahren hatte ich auch Champiros drauf. Die haben zwar einige Jahre gehalten, waren aber sonst für den X eher ungeeignet.
Wenn es den Yoko nicht mehr gäbe, würde ich wohl zu Toyo oder Falken wechseln. Wäre schön, wenn es evtl. mal wieder einen Conti oder Pirelli als zusätzliche Alternative gäbe, aber das lohnt sich wohl (zur Zeit)
für die Hersteller einfach nicht.

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#18
wobei ma wirklich sagen muß, der Markt wäre schon da.
Die ganze Palette an Youngtimer/Klassiker....mit ihren 13er Rädern ist sicher gegeben. Das Angebot früher bei Pirelli besonders der klangvolle P7 oder später der Dunlop SP2000 war bestens
Wie sieht es mit Bridgestone aus....haben die rein garnix mehr...ist ja nicht so prickelnd
Wird auch immer schwieriger besonders bei breiteren Felgen so ab 7-8 Zoll..und Leute guckt mal auf die Treffen.....die Räder sind meistens immer breiter als ab Werk....bin ja selber ein Betroffener

Hoffe den Conti Sportcontact gibt es noch in abgeraumer Zeit in 195-45 13 ...der ist verdammt gut !
Es fahren einige den Sportconti auch bei Slalom....sogenante Clubmeisterschaften mit eigenen Reglement

Mein Wunschreifen wäre natürlich der von Pirelli P7 mit 205-45 13 auf der HA und auf VA 195-45 13

Re: Reifen in X Größe, Marktübersicht und Erfahrungen

#19
ALQUATI hat geschrieben:...Hoffe den Conti Sportcontact gibt es noch in meiner Dimension 195-45 13 ...der ist verdammt gut !

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Sorry Peter, aber da muss ich mal ganz laut lachen. Die Dimension 195/45x13 gibt es schon seit Jahren nicht mehr! Der war verdammt gut, wäre die richtige Formulierung!
Ich kenne Leute, die kaufen derzeit die am Gebrauchtmarkt verfügbaren Restbestände auf. Teilweise inkl. Felgen...

Gruss
Michael