Nockenwelle

#1
Hallo ,

wodran sehe ich ob die Nockenwelle noch gut ist vom Xer ?

Da bei mir die Zylinderkopfdichtung defekt ist, hab ich mir mal die
Nockenwelle angesehn. Und die vier Nocken sehen aber nicht alle gleich aus. Die erste Nocke läuft vorne mehr spitz zusammen und die anderen sind mehr rund.


Gruß
Harry
Ferrari Bertone 1,5L 87Bj. Doppelwebervergaseranlage 2x36DCNF, Sportnockenwelle 300Grad, einstellbares Nockenwellenrad.

#4
Der Nocken muß glatt und ohne Riefen sein. Je spitzer der Nocken desto verschlissener. Die größte Beanspruchung tritt auf der Nockenflanke nicht an der Spitze auf. Außerdem kannst Du Dir die Ventileinstellplättchen anschauen. Auch die müssen sehr glatt und vor allem ohne eine scharfe Kante am oberen Durchmesser sein.
Grüßle,
Markus

#5
Markus Munack hat geschrieben:Der Nocken muß glatt und ohne Riefen sein. Je spitzer der Nocken desto verschlissener.


Alle verschlissenen/eingelaufenen NW die ich gesehen habe, hatte flache Spitzen :shock: :shock:
Und da meiner Meinung nach an der Spitze die größte Kraft auftritt(Federkonstante=mehr Weg stärkere Kraft) nehme ich auch an, daß runde Nocken verschlissen sind.
Lasse mich aber gern belehren.
:?
Starke Laufspuren sind auf jeden Fall ein Zeichen für Verschleiß.
cu
marcus

----------------------

#6
ziploader hat geschrieben:
Markus Munack hat geschrieben:Der Nocken muß glatt und ohne Riefen sein. Je spitzer der Nocken desto verschlissener.


Alle verschlissenen/eingelaufenen NW die ich gesehen habe, hatte flache Spitzen :shock: :shock:
Und da meiner Meinung nach an der Spitze die größte Kraft auftritt(Federkonstante=mehr Weg stärkere Kraft) nehme ich auch an, daß runde Nocken verschlissen sind.
Lasse mich aber gern belehren.
:?
Starke Laufspuren sind auf jeden Fall ein Zeichen für Verschleiß.


Hatte ich auch immer gedacht aber ich glaube, daß das nur statisch betrachtet so funktioniert. Das Ventil wird während es geöffnet wird am stärksten beschleunigt, wobei es im Bereich des größten Ventilhubes kaum noch beschleunigt wird also habe ich auf der Flanke die größte Belastung. Die beiden Nockenwellen, die bei mir eingelaufen waren hatten auch exakt dieses Schadensbild. Nockenspitze noch okay uns die Flanken verschlissen. Natürlich nicht auszuschließen, daß das ganze auch von den Steuerzeiten der Nocke abhängt.
MM

#8
Hallo,

nach meiner Erfahrung können Nockenwellen überall verschleißen. Verschleiß ist meistens ein Fehler in der Härteschicht. Dann kanns spitze Nocken geben, an denen man ein Blatt Papier zerschneiden kann oder überaus runde Nocken, die kein Ventil mehr zum Aufgehen bewegen. Alles schon gesehen.... Wenn eine Nocke mangels Öl verschleißt, sind meistens erst die Gleitlager hin bevor es einen Nocken selber erwischt.

Um einen Übermäßigen Verschleiß erklären zu können, muss die Nocke auf jeden Fall einem Härtetest unterzogen werden. Sonst ist alles reine Spekulation.

Am Besten wäre, wie Ulix schon schreibt, ein Bild von der Nocke um sie beurteilen zu können.

Gruß, Alex
http://www.x19world.de

#9
Ja, der Markus M. hat Recht:

Einmal wirken Massenkraefte, also Kraefte, die dadurch aufgebracht werden muessen, weil das Ventil und alle sonst mitbewegten Teile (Teile der Ventilfeder, Tasse, Keile, Federteller) beschleunigt werden muessen, aber eine Masse haben.

Zum anderen ist die Federkraft da, die vom Weg abhaengig ist. Im ersten Teil der Oeffnungsphase des Ventils wirken diese Kraefte entgegen. Daher ist schon mal klar, dass die Flaechenpressung (ich gehe mal von Systemen mit Tassenstoesseln aus) hier am hoechsten ist. Kurz vor max. Ventilhub kehrt sich die Massenkraft um, da das Ventil ja wieder verzoegert wird. Da ist dann die Ventilfeder gefragt, die unbedingt ein Abheben des Ventils vermeiden muss (sonst haben wir RICHTIG Verschleiß). Also ist dort auch die Flaechenpressung am geringsten. Ich wuerde mal salopp schaetzen, dass die Flaechenpressung nach etwa 1/4-1/3 der halben Ventilerhebungsphase am groessten ist. Das ist sicherlich von der Form der Nocke, den verwendeten Federn (progressiv, linear, Federrate), den Ventilen (Groesse=>Gewicht), der Laenge der Oeffnungsphase, aber sicher nicht von der Ueberschneidung abhaengig.

Nockenwelle

#10
Hallo Leute,

ich mache paar Foto und poste die dann hier ab.


Gruß
Harry
Ferrari Bertone 1,5L 87Bj. Doppelwebervergaseranlage 2x36DCNF, Sportnockenwelle 300Grad, einstellbares Nockenwellenrad.

#11
Fotos sind unscharf, erkennt man nichts. Muss neue mache.

Ich hab aber gleich eine Sportnocke hier liege. 304 Grad 10 Hub.

Kann ich die einfach anstatt der anderen so in den Nockenwellenkasten
reinsetzten? Ventiele einstellen lassen und fertig ?

Sagt bitte das, das so einfach ist !

Gruß
Harry
Ferrari Bertone 1,5L 87Bj. Doppelwebervergaseranlage 2x36DCNF, Sportnockenwelle 300Grad, einstellbares Nockenwellenrad.

Öhhhh

#12
Öhhhh, ja, eigentlich schon.
Nur wenn Du denkst das Du vielleicht eine eingelaufene Nocke hast würde ich erstmal langsam tun und feststellen ob ja, und wenn wieso. :lol:
Nicht das das gute Stück bald genauso aussieht.

Ulix

#13
einfach reinschrauben schon, aber die Teile im Motor sollten schon zusammenpassen, sprich ein modfizierter Kopf zur besseren Beatmung, grössere Ventile und auch die passende Doppel-Versageranlage gehören schon dazu. Anderenfalls verschenkst Du einen Grossteil des Potentials der Nockenwelle.

Matthias
Bild

#14
Hi,

wenn du einen Serienvergaser verwendest macht Du mit der scharfen Nockenwelle eher Leistung kaputt. Bei 304° hast Du ne ziemlich große Überschneidung, das macht der Einzelvergaser nicht mit. Für die Steuerzeit brauchst Du ne Doppelvergaser-Anlage.
304° sind auch eher für hohe Drehzahlen geeignet.

Gruß, Alex
http://www.x19world.de

Nockenwelle paßt nicht ! So ein scheisssssssss..............

#16
Hallo Leute,

hab den Wagen in die Werkstatt gebracht um die Ventiele einstellen zu lassen. Die haben mich grade angerufen und gesagt, die können die Ventiele nicht eingestellt , da sie schon die dicksten Plättchen von 4mm genommen hätten und immer noch 1mm Ventielspiel da ist.
Jetzt stehe ich ganz schön doof da.

Weiß heist das jetzt ? Das die Sportnockenwelle die ich da eingebaut habe von einem 1300 ist ?

Die Dichtung zwischen Nockenwellenkasten und Zylinderkopf ist eine dünne Papierdichtung. Die war aber auch schon vorher verbaut.

Was mach ich denn jetzt ?

Gruß
Harry
Ferrari Bertone 1,5L 87Bj. Doppelwebervergaseranlage 2x36DCNF, Sportnockenwelle 300Grad, einstellbares Nockenwellenrad.

Re: Nockenwelle paßt nicht ! So ein scheisssssssss..........

#17
Harry hat geschrieben:Hallo Leute,

hab den Wagen in die Werkstatt gebracht um die Ventiele einstellen zu lassen. Die haben mich grade angerufen und gesagt, die können die Ventiele nicht eingestellt , da sie schon die dicksten Plättchen von 4mm genommen hätten und immer noch 1mm Ventielspiel da ist.
Jetzt stehe ich ganz schön doof da.

Weiß heist das jetzt ? Das die Sportnockenwelle die ich da eingebaut habe von einem 1300 ist ?

Die Dichtung zwischen Nockenwellenkasten und Zylinderkopf ist eine dünne Papierdichtung. Die war aber auch schon vorher verbaut.

Was mach ich denn jetzt ?

Gruß
Harry


Was hast Du denn jetzt für eine Nockenwelle verbaut? Die verschlissene? Da fällt mir so erstmalnix zu ein, außer, daß es bei Volvo Ventileinstellplättchen gibt, die den gleichen Durchmesser wie die von Fiat haben. Vielleicht gibt's die noch in dicker. Hast Du irgendwas am Kopf gemacht?
Gruß,
Markus

#18
Hab die neue Sportnockenwelle eingebaut. Die soll 304Grad haben und einen 10Hub.
Am Zylinderkopf ist nur geplant worden (hinsichtlich der neuen Kopfdichtung) und neue Ventielschaftdichtungen rein. Das ist alles.

Dickere Dichtung für den Nockenwellenkasten besorgen ?
Die soll es mit einen 0,5mm geben.

Hier im Forum gib es ein Marijan der hat da 4,65 und 4,75 Plättchen drin.

Gruß
Harry
Ferrari Bertone 1,5L 87Bj. Doppelwebervergaseranlage 2x36DCNF, Sportnockenwelle 300Grad, einstellbares Nockenwellenrad.

#19
Du hast eine umgeschliffene Nockenwelle erwischt.Der höhere Hub wird durch Verkleinerung des Grundkreises erreicht.Da die Lagerstellen gleich sind fehlt dir jetzt 1 mm vom Grundkreis,also dort wo das Ventilspiel gemessen wird zu den Ventilen.Ist mir auch so gegangen bei meinem Ritmo Abarth.Möglichkeiten gibt es mehrere.1.Nockenwellengehäuse abplanen.2.Gehärtete 1 mm dicke Scheiben unter das Einstellplättchen legen.3 Ventile im Ventilsitz einsenken.Ich hab ersteres gemacht,die beiden anderen Möglichkeiten scheinen mir zu unsicher bzw.zu aufwändig.
Wenn die Welle nach dem Umschleifen nicht gehärtet wurde kommst du keine 3000 km weit.
Gruß Hermann

#20
Du hast eine umgeschliffene Nockenwelle erwischt.Der höhere Hub wird durch Verkleinerung des Grundkreises erreicht.Da die Lagerstellen gleich sind fehlt dir jetzt 1 mm vom Grundkreis,also dort wo das Ventilspiel gemessen wird zu den Ventilen.Ist mir auch so gegangen bei meinem Ritmo Abarth.Möglichkeiten gibt es mehrere.1.Nockenwellengehäuse abplanen.2.Gehärtete 1 mm dicke Scheiben unter das Einstellplättchen legen.3 Ventile im Ventilsitz einsenken.Ich hab ersteres gemacht,die beiden anderen Möglichkeiten scheinen mir zu unsicher bzw.zu aufwändig.
Wenn die Welle nach dem Umschleifen nicht gehärtet wurde kommst du keine 3000 km weit.
Gruß Hermann