Stosstangenpuffer 1300

#1
Hallo,
das Problem kennt Ihr bestimmt:. Habe zwei Stosstangenpuffer vom 1300, wo der Stehbolzen abgerissen ist.
Wie lässt sich das reparieren ? Hat bestimmt jemand schon gemacht.
Meine Idee: den alten Bolzen vorsichtig aufbohren und M6 Gewinde reinschneiden.

Klaus
Bild

Re: Stosstangenpuffer 1300

#3
Hi
...das sehe ich kritisch:
Das Problem ist, wenn der Kleber nicht hält, fliegt der Puffer während der Fahrt weg. 🙁
Außerdem bekommt man den Bolzen nicht so einfach raus, ist vom Kunststoff umspritzt. Da müsste man zuviel zerstören.

Re: Stosstangenpuffer 1300

#4
Klaus, CoolMan hat recht. Besser mit kleinem Bohrer den alten Bolzen aufbohren, dann mit Bohrer in Bolzenkernstärke wegbohren.
Geht sicher nur mit einer Ständerbohrmaschine und einem Schraubstock darauf, damit der Bohrer nicht verlaufen kann.

Dann zwei Möglichkeiten:
Mit Aramit einen neuen passenden Bolzen einkleben, diesmal VA oder Titan.

Oder durchbohren, die Außenseite senken und eine passende lange Senkkopfschraube von der anderen Seite durchführen.
Den Kopf der Senkkopfschraube nach der Befestigung (selbstsichernde Mutter) schwarz lackieren. Sieht man nur noch, wenn man dicht daran geht.
Grüsse
JoR
KR - X 190 EZ 10 / 89
FgNr: 128 AS 1 ZBB128AS007166036 Platinogold
Abschlepper vom Dienst

Re: Stosstangenpuffer 1300

#7
magath7 hat geschrieben:
8. Apr 2020, 19:45
Hi
...das sehe ich kritisch:
Das Problem ist, wenn der Kleber nicht hält, fliegt der Puffer während der Fahrt weg. 🙁
Außerdem bekommt man den Bolzen nicht so einfach raus, ist vom Kunststoff umspritzt. Da müsste man zuviel zerstören.
Deswegen verlieren auch so viele Autos geklebte Scheiben..
Das ist ja total unsicher.. Ich traue mich schon gar nicht mehr auf die Strasse.... :roll:


.
:angel: