#23
Pauer hat geschrieben:Ist Euch eigentlich egal, welchen Zündzeitpunkt, welche Fliehkraft- und Lastverstellung ihr so fahrt?


Ich dachte immer, das du echte Ahnung hast...
aber anscheined doch nicht...

Die Verteiler, von denen wir hier reden, haben weder Fliehkraftverstellung noch sonst irgendetwas...
Die sind NUR zum verteilen des Zündfunkens da...

Weder Fliehkraft noch sonst eine mechanische Verstellung passiert hier...

Und Verteiler wird auf OT Markierung gestellt, den Rest macht dann die Elektronik...

Ich rede hier jetzt natürlich von den Digi und Multiplexanlagen.

Die "alte" NUR Kontaklose Zündung hat natürlich noch diese Fleihkraftverstellung...
Aber daran sind wir ja eigentlich schon "vorbeigezogen"...



.

#24
Deltista831 hat geschrieben:
Cool-Man hat geschrieben:Ich hab ja auch bei meinem Turboumbau den Verteiler schon immer da sitzen, wo er beim X ist... Und das, obwohl der ja eigentlich an der NW sitzt...


Nö, das tut er nur beim 1,3er, bei meinem 1,4er Racing hier sitzt er schön brav am Block... ganz in X.Tradition :lol:


Deswegen hab ich mir ja auch den "richtigen" 1,4er Verteiler besorgt... :roll:


.

#25
Cool-Man hat geschrieben:
Pauer hat geschrieben:Ist Euch eigentlich egal, welchen Zündzeitpunkt, welche Fliehkraft- und Lastverstellung ihr so fahrt?


Die "alte" NUR Kontaklose Zündung hat natürlich noch diese Fliehkraft- und Unterdruckverstellung...


Das gilt auch für die kontaktlose Zündung von Henk, diese hat ebenfalls die Zündverstellung im Verteiler, Fliehkraft und Unterdruck. Hier muss man auch den Zündzeitpunkt einstellen, wie beim mechanischen und bei der i.e. Zündanlage...

Nur zur Sicherheit, falls sich ggf einer nun verwirrt fühlt...
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

#26
Cool-Man hat geschrieben:Ich dachte immer, das du echte Ahnung hast...
aber anscheined doch nicht...

Lothar, was soll der Mist eigentlich? Ich habe eine normale Frage gestellt. Natürlich weiß ich, dass bei der Digiplex alles elektronisch verstellt wird, was sonst bei alten Modellen mechanisch erfolgt.
Wenn Du meine Frage nicht kapierst, dann mach' mich nicht blöd an!

Nochmals die Frage, so dass auch Du das verstehst: Ist Euch eigentlich egal, auf WELCHE WERTE die Digiplex Frühzündung (drehzahl- und lastabhängig, damit es nun auch Lothar versteht) verstellt?

Gibt es hierzu Diagramme, die zeigen, dass es wenigstens halbwegs zusammenpasst, wenn man von "alt" auf "neu" tauscht?

#28
Schön, das ihr euch alle so bemüht, aber nun ruhig Blut. :wink:

Leider war es auch zu 100% nicht der Zündverteiler! (hab jetzt einen Neueren drinnen, aber ganz
passt das alles noch nicht). Auch die BOX ist mittlerweile getauscht. Null reaction,- schei..e! :evil:


Am Abned öffneten wir noch den LMM und nach der Verstellung auf "mehr" Luft (Leerlaufdrehzahl stieg etwas), lief er schon besser!
Das heißt, er drehte bis 6500!

1. Gibt es eine Abregelung (wie bei meiner Duc)?? Und wenn ja, wann sollte die sein?
2. Kann ein "falscher" LUFI, offen, also direkt am LMM angeschlossen, Luftverwirbelungen erzeugen, die dann
das Gestottere hervorrufen (wohl eher nicht, habe es bei Franks X i.e. selber getestet und der geht wie sau!)

Schönen Abend allen!!

Tifosi
mit kleinem Hoffnungsschimmer für Kroatien

#30
Pauer hat geschrieben:Lothar, was soll der Mist eigentlich? Ich habe eine normale Frage gestellt. Natürlich weiß ich, dass bei der Digiplex alles elektronisch verstellt wird, was sonst bei alten Modellen mechanisch erfolgt.
Wenn Du meine Frage nicht kapierst, dann mach' mich nicht blöd an!

Nochmals die Frage, so dass auch Du das verstehst: Ist Euch eigentlich egal, auf WELCHE WERTE die Digiplex Frühzündung (drehzahl- und lastabhängig, damit es nun auch Lothar versteht) verstellt?

Gibt es hierzu Diagramme, die zeigen, dass es wenigstens halbwegs zusammenpasst, wenn man von "alt" auf "neu" tauscht?


SORRY... Echt!!!

Ich hab echt gedacht, was soll das denn jetzt??
Hätte mich schon mehr als verwundert...
Also nochmal... ENTSCHULDIGUNG!!!

Ich bin halt "ein Mann der Praxis"...
Ich würds halt eher umbauen und testen, als mir vorher irgendwelche Diagramme reinzuziehen, ob, vielleicht wenn und aber es dann doch evtl gehen könnte oder nicht...

Ich merk doch, ob die Kiste besser oder schlechter geht... Aber egal... Soll jeder für sich ausmachen, wie er was umbauen will...



.

#31
Cool-Man hat geschrieben:Ich bin halt "ein Mann der Praxis"...
Ich würds halt eher umbauen und testen, als mir vorher irgendwelche Diagramme reinzuziehen, ob, vielleicht wenn und aber es dann doch evtl gehen könnte oder nicht....

Lothar, genau das macht Dich so sympatisch!
Ich würd's genauso machen wie Du!
Daumen hoch (ich find den Smiley grad nicht)

#32
Nur als Anmerkung auf Manfreds Äußerung: Die i.e. Zündanlage ist KEINE Anlage mit Hallgeber sondern mit Induktivgeber. Das nur zur Vollständigkeit.

An einer sachlichen Aufklärung mit Diagrammen und weniger von der Natur "läuft ganz gut" wäre ich interessiert, wenn Manfred also Unterlagen hat: gerne auch per PN ...
Zuletzt geändert von Pauer am 1. Sep 2011, 06:06, insgesamt 1-mal geändert.

#33
Pauer hat geschrieben:Nur als Anmerkung auf Manfreds Äußerung: Die i.e. Zündanlage ist KEINE Anlage mit Hallgeber sondern mit Induktivgeber. Das nur zur Vollständigkeit.


Hab ja auch nix gegenteiliges behauptet... ;)

An einer sachlichen Aufklärung mit Diagrammen und weniger von der Natur "läuft ganz gut" wäre ich interessiert, wenn Manfred also Unterlagen hat: gerne auch per PN ...


is ja nix Geheimes... hab hinter mir im Werkstattbüro nen ganzen Schrank voller WHB Bücher stehen, nur raussuchen und scannen braucht halt seine Zeit...

Hier mal vorab die Digiplexdaten vom Croma Modell 90 (Digiplex1)
Bild
Bild
Bild


wird auch den Wolle interessieren ;-)

Bei Gelegenheit schau ich nach den Datenblättern von Croma 93, Uno, Punto und Tipo... aber heute nimmer...
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

#34
Also dann möchte ich auch mal "erklären", warum ich überhaupt darauf "vertraue", das so eine Digi/Multiplex soviel besser sein muss (rein nach GEFÜHL... :roll: :lol: ), als dieses "mechanische Zeugs".

Da ich ja den Turboumbau habe, bin ich auch mal eine Zeit OHNE Turbo rumgefahren. Ich hab einfach den Turbo raus, alle Leitungen dichtgemacht, normale Einspritzanlage vom X, allerdings alles noch vom Turbo drinn (Kabelbaum, Zündung), Düsen vom Turbo, da anderer Widerstand...

Also ein ganz normaler Sauger... Und, wie soll ichs beschreiben...
Ich bin der Meinung, das die Kiste absolut super gelaufen ist. Ok... Bergauf nicht so sehr, ist ja auch relativ niedrig verdichtet, da geht "obenrum" nicht so viel...

Aber gerade Strecke, etwas bergab (Autobahn, bei mir "vor der Tür"), 5 Gang, Drehzahlbegrenzer... Hat zwar etwas gedauert, aber war so.

Und dann komme ich halt nun mal auf solche "Gedanken", das die Uno-T Zündung auch mit Vergaser / Doppelvergaser nicht wirklich schlecht sein kann... Bestärkt durch das wissen, das Wolle sein 130TC Umbau ja auch Doppelvergaser und so eine (ähnliche) Zündung hat (Original...).

Deswegen habe ich ja bei meinem "Hobel" schon die Geber gleich mit eingebaut (am Getriebe und OT Sensor), um das auszuprobieren. Jetzt weis ich schon, wie der geht mit der "normalen" Zündung, demnächst kommt die Uno T Zündung ran, und die Digiplex von Croma & Co kommt auch noch ran (Manni weiss bescheid 8) ).

Ich gehe, von meinen "Fahraktivitäten", einfach mal davon aus, das in der Uno T Zündung auch ein Mapping für "Normalzündung" ist, denn ein Turbo kann ja auch mal kaputt gehen, dann könnte man ja, rein theoretisch, gar nicht mehr mit der Kiste fahren... Oder liege ich da wirklich soweit daneben mit meinen "Gedanken"????


.

#35
Mit der Sauger-Digiplex müsste er aber besser gehen als mit der Turbo-Microplex...

so Lothar, extra für dich heute noch die (Turbo) Microplex-Blätter
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Die Microplex gibt bei gleichem Unterdruck (ja bei völlig anderen Lastzuständen) teils mehr, teils weniger Vorzündung als die Digiplex... nicht wirklich gleich gut für Sauger-Verhältnisse...
Die Uno Turbo Zündung kannst Dir da echt sparen... geh einfach gleich auf die Digiplex...

Aber jetz mach ich Feierabend...
mfg., Manfred
Bild
Digiplex Kennfeld-Zündung für X1/9 jetzt wieder verfügbar
Sportkupplungen
Anschlussätze el. BePu
1,6 16V Umbau für X1/9

#36
Deltista831 hat geschrieben:
Pauer hat geschrieben:Nur als Anmerkung auf Manfreds Äußerung: Die i.e. Zündanlage ist KEINE Anlage mit Hallgeber sondern mit Induktivgeber. Das nur zur Vollständigkeit.
Hab ja auch nix gegenteiliges behauptet... ;)

Upps, mein Fehler: Das hatte Patrick geschrieben ...

#37
Soweit ich das auf die Schnelle überblicken konnte scheint die Digiplex ganz gut zu den im Bertone Workshop Manual angegebenen Einspritzerwerten zu passen. Die Mikroplex passt nicht ... Hilfreich wäre, wenn wir außer den Angaben im Bertone Manual mal noch verlässlichere Originaldaten bekommen könnten:

Zündzeitpunkt: 10° vor O.T. bei 800 bis 850 1/min
Zündverstellung:

Fliehkraftverstellung: 16° bis 20° bei 3500 1/min
damit eine drehzahlabhängige Gesamtverstellung: 26° bis 30° bei 3500 1/min
zusätzlich: Vakuum-Verstellung: 12° bis 16° bei 11 in. Hg (entspricht 372.5 mbar)

#38
ei ei ei, kaum ist man mal nicht da, gehts gleich ab.

Vielleicht sollte man nicht Verteiler schreiben, zumindest nicht bei beiden Zündanalgen. Schließlich sind die "Verteiler" bei den Elektronischen Zündanlagen (Digiplex 1/2, Multiplex) nur reine Verteilerkappen für das verteilen des Zündfunkens.
Zündvorstellung geht rein elektronisch über Drehzahl, und Unterdrucksensor.

Die Zündanlage vom einspritzerX hat zwar eine Elektronik, diese ersetzt aber nur den Unterbrecher. Ich hatte Hallgeber geschrieben, weiter oben steht irgendwo Induktionsgeber. Ist wurscht, wichtig ist nur, dass es Berührungslos geht, also kein mechanischer Schalter (Unterbrecher) an der Verteilerwelle anliegt. Deshalb habe ich auch vermutet, dass eine ausgeschlagene Welle wohl stärker zum tragen kommt, wenn die mechanische öffnung des Unterbrechers eine zentriert laufende Welle braucht. Die Zündvorstellung ist aber am Verteiler vom einspritzerX noch mechanisch, mit zusätzlicher Druckdose.

Im VergaserX ist noch alles alte Schule. komplett mechanisch, die Vorstellung sowie der Unterbrecher. Das erfordert halt einen korrekten Schließwinkel, eine ausgeschlagene Welle ist nicht brauchbar. Und eigentlich alle 10TKM ein nachstellen des Unterbrechers. Für mich schon ein Grund, für einen Umbau auf eine modernere Zündanlage.

Als Favorit sehe ich eine Zündanlage, bei der wenigstens der Unterbrecher durch einen Sensor ersetzt ist. Besser wäre dann die Anlage, die auch die Zündvorstellung per Elektronik erledigt. Übrig bleibt da nur noch das einfache drehen der Zündfunkenverteilung mittels Finger in der Kappe.
Wo die nun Stattfindet ist doch wurscht. Einmal rum pro Zündfolge. Deshalb auch mein Vorschlag, den alten Verteiler drin lassen, aber nur für den Verteilerfinger benutzen.

Die Digiplx1 bzw. 2 müsste doch optimal passen. Wurde auch am fast identischen Motor im UNO verwendet.

@Lothar: wie hat das mit dem Sensor am Schwungrad gepasst?
gruß
Patrick


---- das letzte Auto ist immer ein Kombi! ----

#39
Naja, optimal passen heißt für mich sauber über Indizierung den Verbrennungsschwerpunkt eingestellt, nur so ist gewährleistet, dass Leistung und Verbrauch optimal zueinander passen. Da der SPI höher verdichtet ist und sicher auch Brennraumform und Kühlwassermantel anders sind kann man eben nicht 1:1 vom einen System auf das andere wechseln. Bei unseren alten Motoren spielt das weniger die Rolle, weil , wie Patrick schreibt, die Systeme etwas antiquiert sind (Fliehkraftverstellung, etc.) und sicher auch nicht komplett ausgereizt wurden (kein Klopfsensor, ...)
Nur mal zum Nachdenken: Wenn in heutigen Abgastests z.B. eine einzige Fehlzündung dabei wäre bei der Zertifizierung, dann wäre die zulässige Menge an unverbrannten Kohlenwasserstoffen schon überschritten.
Genau deshalb hat man heute Einzelzündspulen, Kennfeldzündung, usw.
Sollte jemand auf Digiplex umbauen, so wären Bilder fürs Wiki super. Das ist schließlich sinnvolles Tuning im Sinne der Wartungsfreundlichkeit.

Was für Uno-Anlagen/Verteiler sind das vom Henk, gibt es hier auch Unterlagen?
Zuletzt geändert von Pauer am 1. Sep 2011, 19:50, insgesamt 2-mal geändert.

#40
Patrick hat geschrieben:.....
@Lothar: wie hat das mit dem Sensor am Schwungrad gepasst?



Naja... Wie immer halt... 8) :lol: :roll:
Ich hab das schon öfter gemacht... Hab mir eine "Schablone" gemacht... Das geht sehr gut, dauert auch nicht lange.

Aber ich meine, irgendwo gelesen zu haben, das am Getriebe irgendwo sowas wie ein Halter sein sol???
Ich hab bis jetzt noch keinen gefunden...


.