Motor startet nicht mehr!

#1
Hallo, ich bin der Hermann komme aus dem LDK - NU :-), habe mir vor kurzen einen Bertone x1/9 (Bj.86) zugelegt hat mir immer schon gefallen das Auto.
Für den Wagen würde ich optisch und mechanisch eine Note von 3,5 -4 geben, egal er hat Tüv und er ist gelaufen.
Nun mein "Hilferuf" ich habe den Zahnriemen gewechselt und danach lief er immer noch ohne Probleme, ich habe nur bemerkt dass der Riemen vermutlich über eine Nase am Motorblock lief und deshalb nicht mittig, also alles wieder Anfang Riemen runter und nochmal sauber velegt, startversuch Fehlanzeige, sonst nichts gemacht.
Der Motor startet seit dem nicht mehr, ich habe alles schon x-mal neu eingestellt, Zündfunken vorhanden Sprit bekommt er, habe ihn mal mit Anlasser abgefunkt 5° vor OT, nach längerem Orgeln spuckt er mal aus dem Vergaser mehr nicht !!? RATLOS :-(
Ich hoffe Ihr habt ein paar gute Ratschläge für mich

Re: Motor startet nicht mehr!

#2
Hallo,
das hört sich so an, als ob du den Verteiler um 180° verdreht hast. Stell den Motor auf 1 Zylinder OT, Ventile geschlossen, ziehe den Verteiler aus dem Motor und setze ihn auf den 1 Zylinder gedreht wieder ein.
Dann sollte er wieder in den Arbeitstakt zünden.. Das passiert leicht mal beim Riementausch. Nicht lange experimentieren. Ohne Zündung wäscht das Benzin das Öl von der Laufbahn.

VG Peter

Re: Motor startet nicht mehr!

#3
pepic hat geschrieben:
9. Nov 2021, 20:54
Hallo,
das hört sich so an, als ob du den Verteiler um 180° verdreht hast. Stell den Motor auf 1 Zylinder OT, Ventile geschlossen, ziehe den Verteiler aus dem Motor und setze ihn auf den 1 Zylinder gedreht wieder ein.
Dann sollte er wieder in den Arbeitstakt zünden.. Das passiert leicht mal beim Riementausch. Nicht lange experimentieren. Ohne Zündung wäscht das Benzin das Öl von der Laufbahn.

VG Peter
Bei Fiat ist nicht der 1Zyl. OT es ist der 4 Zyl.

Re: Motor startet nicht mehr!

#4
Ok, danke für die schnelle Antwort, jetzt zeigt mein Verteiler auf den 4. Zylinder bei Zy.1/4 OT, wenn ich ihn um 180° drehe, muss er auf den 1. Zylinder zeigen.
das habe ich eigentlich auch schon ausprobiert, aber werde es dennoch nochmal testen.
Gruss Hermann

Re: Motor startet nicht mehr!

#5
Wenn die Markierungen auf Kurbelwelle und Nockenwelle auf ihre Markierungen zeigen, muss der Verteiler auf 4 zeigen.

Man kann aber auch auf Zyl 1 OT gehen und beide Ventile von Zyl 1 geschlossen, dann Verteiler auf Zyl 1.

Geht beides.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Motor startet nicht mehr!

#8
hallo,

würde mal nach der Markierung am Schwungrad schauen.
Wenn die Nockenwelle ein mal rum geht, geht bekanntlich die Kurbelwelle zwei mal rum. Mit einem Blick in den Öl Einfülldeckel mal schauen, wo die Ventilüberschneidung steht.
Der Verteiler hat eine Kerbe, auf die der Finger zeigen sollte.
gruß
Patrick


---- das letzte Auto ist immer ein Kombi! ----