Re: Leichte Dellen an den Türen im Bereich Schloss.

#2
Eckbert, du bist nicht allein.

Delle habe ich ebenfalls an der Beifahrertür.

War aber schon beim Kauf des Fahrzeugs so.
Alles Gute, Heinz !

128 AS 0085261 - 03-03-1978

Der Besitz eines X 1/9 ..... bedeutet den Besitz eines Stückes Automobilgeschichte. (Nuccio Bertone)
Motoren trinken nicht ..... sie atmen. (Aurelio Lampredi)

Re: Leichte Dellen an den Türen im Bereich Schloss.

#4
Vielen Dank euch beiden. Scheint wohl mehr eine Seltenheit zu sein mit den Dellen. Andreas, am Halteblech liegt es nicht.

Möglicherweise im Laufe der Jahre durch mich verursacht, weil ich aus Lärmschutz-Gründen die Tür zudrücke und nicht zu schlage. Jetzt wird wieder zugeschlagen.

Da die Türinnereien ausgebaut sind, habe ich von innen ein 2-teiliges Alu-Lochblech (Brötchen Backblech vom Schrott)
eingeklebt.
Gruß Eckbert
_________________________
1300 Exclusiv/Speciale 1977 1.Hand

Re: Leichte Dellen an den Türen im Bereich Schloss.

#5
Ach Seltenheit würde ich nicht sagen. An der Beifahrertür entsteht die Delle, weil der achtlose Beifahrer das Türschloss nicht versteht, anfängt wie bescheuert dran rumzureissen, sich dabei mit dem Daumen auf dem Blech abstützt und hinterher noch nicht mal ein schlechtes Gewissen hat. So war es bei mir jedenfalls... :-x
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Re: Leichte Dellen an den Türen im Bereich Schloss.

#10
HardyK hat geschrieben:
6. Jan 2021, 16:45
Das mit dem "unverständlichen" Türschloss lässt sich recht leicht beheben:
Einfach die beiden Stege in der schwarzen Plastikschale des Türgriffs entfernen, dann funktioniert der ganz intuitiv: Am breiten Türöffner ziehen (anstatt aufs Schloss zu drücken) und schon geht die Tür auf. :-)
Das ist Standard bei den US-Modellen