Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#1
I habe zwei Rohre gekauft, 35mm Außendurchmesser, 1,0mm Wandstärke (1,5mm geht auch). Länge 1,4m, aber das ist etwas zu lang.
Die alten Rohre habe ich vor und hinter dem Tunnel abgeschnitten, dabei habe ich jeweils ein paar cm stehen lassen. Hierzu habe ich eine Flex mit neuer 125er Trennscheibe verwendet um die volle Schnitttiefe zu haben.
Obwohl die Enden der Rohre schon recht zerfressen waren, waren die Rohre an sich noch ziemlich gut und ich konnte die gebogenen Endstücke wieder vernwenden. So scheint es bei den meisten X zu sein.

Die hinteren Enden fallen einfach ab, die vorderen sind mit Halterungen am Unterboden befestigt. Diese wollte ich nicht aufsägen, ich wollte die Endstücke aber ausbauen um sie zu reinigen und zu inspizieren.
Wenn man die Halter für die Schubstreben abschraubt, bekommt man die Rohre aber mit einigem Gefummel raus:
IMG_5489.jpg
Von hinten habe ich dann die Rohre im Tunnel mit dem Hammer nach vorn geschlagen. Dies sollte relativ leicht gehen, so dass die Rohre nicht zu sehr verbiegen.
Dann von vorn herausziehen während man mit einer Rohrzange am Rohr hin und her dreht.
Wenn man dann in den Tunnel guckt, sieht man die Halterungen (im Hintergrund). Im Vordergrund sieht man die gelbe Hohlraumversiegelung und einen alten Schäumling der wohl Klappergeräusche verhinden soll. Das Heizungsrohr sieht man links:
IMG_5477.jpg
Den Wagenboden vor und hinter dem Tunnel ein klein wenig nach oben dellen damit Platz für Schlauch und Schlauchschelle ist.
Neue Rohre von vorn einschieben, das ging bei meinem Auto super einfach.
IMG_5511.jpg
Die Rohre habe ich mit Topfreiniger (Edelstahl) und Wäscheleine gereinigt:
IMG_5516.jpg
Von relative neuen Wasserschläuchen habe ich die Verbindungselemente geschnitten:
IMG_5523.jpg
Hinten stehen die Rohre jetzt etwas weit aus dem Tunnel raus, die muss ich noch kürzen.

Das ist echt ein einfacher Job (wie im Forum verschiedentlich schon geschrieben) wenn man die Endstücke wiederverwenden kann.

Fazit: Ich würde niemals den Tunnel vom Wagenboden entfernen ausser um üblen Rost zu beseitigen.
Auch die Methode dünnere Rohre durch die alten Rohre zu schieben macht mehr Arbeit (Adpation der Durchmesser vor und nach dem Tunnel) sofern man die alten Rohre herausbekommt.
Es haben jetzt aber schon etliche X-Fahrer erwähnt dass sie ihre Rohre auf diese Weise rausschieben konnten.
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#3
Jow,
das ist jetzt so, daß Du die originalen Kühlwasserschläuche vorne und hinten weiter verwenden kannst richtig?
Wie sahen denn die Rohre nach dem Ausbau aus?
Waren die von außen angerostet, also ich meine die Bereiche, die vorher im Tunnel oder unter den Haltern versteckt waren?
Waren die von innen angerostet, also wirklich geschwächt und nicht nur mit irgendwelchen Rückständen zugesetzt?
Soweit man das erkennen kann.
Cooler Job!

Markus

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#4
Also bei mir sahen die Rohre von außen nicht mehr so frisch aus, ich hatte allerdings auch schon das Problem mit dem Wasserverlust. Nach genauerer Analyse habe ich ein nicht mal stecknadelkopfgroßes "Loch" entdeckt:
Bild

Dieses hat wohl nach und nach den Tunnel vollgesuppt...irgendwann wars zu voll :)

Im Zuge dieser Aktion kann es notwendig sein, den Tunnel einer Reinigung zu unterziehen:
Bild


Das habe ich mit dem Dampfstrahler gemacht! Hinterher mit einem Heizgebläse trocknen und dann noch n büschn Wachs rein. Dann siehts ungefähr so aus:
Bild
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."
Walter Röhrl

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#6
Hallo,

guter Hinweis bezüglich der Dichtheit.

Ich habe bei meinem die Rohre durchgeschoben und die Anschlussrohre (auch neu gebaut) zum Motor und Kühler auch mit kurzen Schlauchstücken verbunden. Das sollte eigentlich ein Provisorium sein ist aber immer noch so verbaut.
Die Schlauchstücke (Neuer Markenschlauch) hatten ohne Sicken nur mit 2 Schellen hintereinander dauerhaft dicht gehalten.

Daher habe ich in der Hoffnung auf Besserung auf Silikonschläuche mit Gelenkbolzenschellen umgebaut. Das wurde jedoch immer wieder undicht. Kalt abgedrückt war alles bestens. Inzwischen habe ich jede Schelle min 3 mal nachgezogen und es ist dicht. Scheinbar gleiten die Schellen auf dem Silikon nur schlecht. Der Verkäufer hatte geraten die Schläuche vor der Montage mit Silikon als Gleitmittel zu behandeln. Habe ich jedoch nicht mehr ausprobiert, da es nun endlich dicht ist.

Schau in der ersten Zeit lieber mal öfters unter das Auto. Bei mir war das tagelang dicht und dann stand, nachdem ich das Auto heiß in die Garage gestellt habe ein Kühlwassersee unter dem Auto.

Viele Grüße
Peter

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#7
Silikonschläuche neigen wohl dazu sich beim Abkühlen zusammenzuziehen und dadurch undicht zu werden. Daher gibt es dafür auch spezielle Schellen mit Federvorspannung.
Hattest du Undichtigkeit dann nur mit Silikon oder auch mit Gummischläuchen?
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#8
California-Markus hat geschrieben:Jow,
das ist jetzt so, daß Du die originalen Kühlwasserschläuche vorne und hinten weiter verwenden kannst richtig?
Wie sahen denn die Rohre nach dem Ausbau aus?
Waren die von außen angerostet, also ich meine die Bereiche, die vorher im Tunnel oder unter den Haltern versteckt waren?
Waren die von innen angerostet, also wirklich geschwächt und nicht nur mit irgendwelchen Rückständen zugesetzt?
Soweit man das erkennen kann.
Cooler Job!

Markus
Die Rohre sahen von aussen richtig gut aus. Das Auto ist aber auch noch nie im Salz gefahren und ich hatte vor ca. 12 Jahren Hohlraumwachs in den Tunnel geblasen.
An den Stellen wo die Halten waren, waren sie leicht angerostet, aber noch lange nicht geschwächt.
aussen.JPG
Von innen eigentlich auch noch solide.
Ich hatte leider eine üble braune Rostsuppe im Kühlsystem, da waren schon einige Ablagerugen ín den Rohren und eine Anrostung.
innen.JPG
Also ich denke das hätte bei meinem Auto noch nicht unbedingt sein müssen obwohl die Enden wo die Schläuche aufgesteckt waren teilweise übel aussahen.
Schlimmste Stelle mit Innenbeleuchtung:
sieb.jpg
Gruß Querlenker

Emerson Fittipaldi - Formula 1 World Champion 1972-1974 :
"...I'm not exaggerating, the X1/9 drives just like a Formula 1. I've not often tested a car with road holding as good and as 'true' as this..."

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#10
Hallo,

Die Gummischläuche waren ohne den Schlauchwulst leider auch erst nach mehrmaligem nachspannen dicht. Daher habe ich den Silikonschlauch als Alternative verwendet. Mit dem Gummischlauch kamst du Atmosit Dichtungsmasse einsetzen. Das Rohr einstreichen und den Schlauch aufschieben. Andersrum kann Dichtungsmasse in den Wasserkreislauf kommen und die Kühler verstopfen.

Ohne Wulst würde ich jetzt Gummischlauch ca 2mm kleiner als das Rohr einsetzen, dann sollte das ohne Dichtungsmasse dicht werden.

Peter

Re: Kühlwasserrohre unter dem Auto tauschen

#11
Bei meinen Edelstahlrohren hatte ich die Silikonschläuche gleich mit etwas
Dirko-HT montiert.
War 5 Jahre einwandfrei dicht.
Und liess sich letzte Woche beim Kühlerausbau auch besser demontieren als erwartet.
Die ausvulkanisierte Dirko-HT-Masse zeigte keine Auflösungserscheinungen,
sah aus wie am ersten Tag.
Gruss, Torsten


Bild

http://www.x19club-allga.eu
1300 B-Serie 128AS0085762 03/78 powered by Scuderia Algovia
1300 A/a-Serie 128AS0021381 04/75 Turbo i.E.